Ein irres Lachen

  • Dörner
  • Erschienen: Januar 1959
  • London: Collins, 1957, Titel: 'The colour for murder', Seiten: 256, Originalsprache
  • Düsseldorf: Dörner, 1959, Titel: 'Das Gelächter des Mörders', Seiten: 246, Übersetzt: Peter Th. Clemens
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1988, Seiten: 216, Übersetzt: Friedrich A. Hofschuster
Wertung wird geladen

Ich drehte mich um, und augenblicklich machte sich ein Gefühl von Übelkeit in meinem Magen breit. Vor uns stand eine riesige, an einem Haifisch erinnernde Frau mit einem schiefen Lächeln im Gesicht und einem kleinen Pilotfisch-Ehemann im Schlepptau.

Ein irres Lachen

Julian Symons, Dörner

Ein irres Lachen

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Ein irres Lachen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren