Die Prophezeiung

Erschienen: Januar 1992

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Haffmans, 1992, Seiten: 347, Übersetzt: Manes H. Grünwald
  • München: Goldmann, 1994, Seiten: 376

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
1 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:41
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":1,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine junge Frau lernt einen aristokratischen Witwer und dessen 8 jährigen Sohn kennen. Das Grauen beginnt als sie vom Tod eines Studienkollegen erfährt.

Die Prophezeiung

Die Prophezeiung

Deine Meinung zu »Die Prophezeiung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
01.05.2012 21:44:06
krimimadame

Nach einem gruseligem Beginn inklusive Folterszene (MacFadyen und McDermid lassen grüßen), liest sich das Buch zunächst ziemlich seicht und erinnert stellenweise eher an einen kitschigen Roman. Dann nimmt es aber immer mehr an Fahrt auf und wird richtig spannend. Es bleibt natürlich nicht bei dem einen toten Studienkollegen, sondern die gesamte frühere Clique der Hauptfigur Frannie wird vom Schicksal getroffen. Hier spielt immer wieder der Zufall eine große Rolle - oder sollte es doch kein Zufall sein? Ich will nicht zu viel verraten, aber mir hat das Buch nach einigen Startschwierigkeiten doch gut gefallen. Thematisch könnte es auch auch auf der Phantastik-Couch platznehmen und ist schon deshalb so ganz anders als Peter James`Reihe um Roy Grace. Trotzdem lesenswert!

01.05.2012 21:40:49
krimimadame

Nach einem gruseligem Beginn inklusive Folterszene (MacFadyen und McDermid lassen grüßen), liest sich das Buch zunächst ziemlich seicht und erinnert stellenweise eher an einen kitschigen Roman. Dann nimmt es aber immer mehr an Fahrt auf und wird richtig spannend. Es bleibt natürlich nicht bei dem einen toten Studienkollegen, sondern die gesamte frühere Clique der Hauptfigur Frannie wird vom Schicksal getroffen. Hier spielt immer wieder der Zufall eine große Rolle - oder sollte es doch kein Zufall sein? Ich will nicht zu viel verraten, aber mir hat das Buch nach einigen Startschwierigkeiten doch gut gefallen. Thematisch könnte es auch auch auf der Phantastik-Couch platznehmen und ist schon deshalb so ganz anders als Peter James`Reihe um Roy Grace. Trotzdem lesenswert!

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren