Wettlauf mit der Zeit

Erschienen: Januar 1962

Bibliographische Angaben

  • Garden City, N.Y.: Doubleday, 1935, Titel: 'Headed for a hearse', Seiten: 306, Originalsprache
  • München: Desch, 1962, Titel: 'Unschuldig verurteilt', Seiten: 170, Übersetzt: Max Beutler
  • Zürich: Diogenes, 1990, Seiten: 318, Übersetzt: Nikolaus Stingl

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:82.666666666667
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":1,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Nur noch sechs Tage trennen Robert Westland vom elektrischen Stuhl, als er beschließt, dass er nicht sterben will für eine Tat, die er gar nicht begangen hat. Acht Personen, allesamt aus Westlands engstem Bekanntenkreis, kommen als Mörder von Westlands Frau Joan in Frage. Detektiv Crane tut sein Möglichstes, aber alle Spuren weisen immer wieder auf Westland. Bis Crane eines Tages eine sensationelle Entdeckung macht.

Wettlauf mit der Zeit

Wettlauf mit der Zeit

Deine Meinung zu »Wettlauf mit der Zeit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
07.12.2011 10:20:53
Banon

Der durch Immobiliengeschäfte reich gewordene Robert Westland sitzt im Todestrakt des Chicagoer Gefängnisses und hat noch sechs Tage zu leben. Westland wurde des Mordes an seiner Frau für schuldig befunden. Bisher hatte er sich seinem Schicksal ergeben, aber der Brief eines Unbekannten, der Westland in der Tatnacht gesehen hat und seine Unschuld bezeugen kann, ändert die Meinung des Todgeweihten.

Er engagiert den umtriebigen Anwalt Finklestein, der zur Unterstützung die Detektive William Crane und Doc Williams aus New York anheuert. Gemeinsam mit den engsten Bekannten von Westland versuchen sie, in der Kürze der verbleibenden Zeit, neue Beweise für die Unschuld ihres Mandanten zu finden.
Das erweist sich als ein schwieriges Unterfangen. Bei der Verabredung mit dem Briefschreiber wird dieser von Gangstern erschossen. Alle Spuren und Beweismittel deuten immer wieder auf Robert Westland hin. Die unter Zeitdruck stehenden Detektive sind ratlos, alles scheint sich im Kreis zu drehen. Immer deutlicher wird allerdings, dass der Täter nur aus dem unmittelbaren Umfeld des Verurteilten kommen kann. Also konzentrieren sich Crane und Williams auf die beiden Partner Westlands, seine Freundin, seinen Cousin und seinen Diener.

"Wettlauf mit der Zeit" ist ein schnell erzählter, klassischer Hardboiled-Krimi. Mit William Crane hat Latimer einen Detektiv geschaffen, dessen Engagement für seine Umgebung nicht immer sichtbar ist. Der Alkoholkonsum scheint sich der Ausweglosigkeit des Falles anzupassen. Doch gerade der größte Kater bringt Crane zu den besten Ideen. Mir haben die herrlich lockeren Dialoge der beiden Detektive besonders gut gefallen. Witzig und bissig sind ihre Kommentare, da wird keiner geschont.

Es ist schon erstaunlich: Das Buch ist vor 76 Jahren erschienen (die Übersetzung meiner Ausgabe von 1990) und macht auf mich einen zeitlosen Eindruck. Also eine klare Empfehlung von mir! Die Leichtigkeit mit der Latimer die Dialoge führt, hat mich bestens unterhalten.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren