Der 13. Krieger

  • Droemer Knaur
  • Erschienen: Januar 1994
  • New York: Knopf, 1976, Titel: 'Eaters of the dead', Seiten: 193, Originalsprache
  • München: Droemer Knaur, 1994, Titel: 'Die ihre Toten essen', Seiten: 255, Übersetzt: Georg Schmidt
  • München: Droemer Knaur, 1995, Titel: 'Schwarze Nebel', Seiten: 255
  • München: Droemer Knaur, 1998, Titel: 'Schwarze Nebel', Seiten: 255
  • München: Droemer Knaur, 1999, Seiten: 255
Der 13. Krieger
Der 13. Krieger
Wertung wird geladen

Im Jahre 922 a. D. wird Ahmed Ibn Fahdlan aus dem schillernden Bagdad als Botschafter in den hohen Norden geschickt. Dort stößt der hochgebildete Edelmann auf eine Gruppe barbarischer Nordmänner die ihn bitten, sich ihnen anzuschließen. Nur er kann als geheimnisvoller 13. Krieger das friedliche Volk des Königs Hrothgars vor dem Untergang retten.

Der 13. Krieger

, Droemer Knaur

Der 13. Krieger

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der 13. Krieger«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren