Comeback eines Mörders

  • Amsel
  • Erschienen: Januar 1954
  • New York: Dutton, 1951, Titel: 'The long wait', Seiten: 256, Originalsprache
  • München: Heyne, 1965, Seiten: 154, Übersetzt: Werner Gronwald
  • München: Heyne, 1978, Seiten: 223, Übersetzt: Werner Gronwald
  • Berlin: Amsel, 1954, Titel: 'Das lange Warten', Seiten: 233, Übersetzt: Dietrich Bogulinski
Comeback eines Mörders
Comeback eines Mörders
Wertung wird geladen

Wie ein Tornado wütete er in der Stadt, um den Tod seines besten Freundes zu rächen... Nichts weiter hatte ich vor, als die Ratten aus ihren Schlupfwinkeln zu jagen, die meinen besten Freund, auf dem Gewissen hatten. Zu meiner Überraschung empfing man mich dort als Mörder. Aber wie sollte ich mich dagegen wehren? In meinem Gedächtnis klaffte eine Lücke, die ich einfach nicht auszufüllen vermochte. Ich geriet in ein Kesseltreiben, bei dem mir nichts weiter übrig blieb, als meinen Mann zu stehen. Und, hol's der Henker, ich stand ihn so, daß ihnen Hören und Sehen verging.

Comeback eines Mörders

, Amsel

Comeback eines Mörders

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Comeback eines Mörders«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren