Der Ein-Mann-Krieg

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1967
  • New York: Dutton, 1966, Titel: 'The by-pass control', Seiten: 220, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1967, Seiten: 151, Übersetzt: Leopold Voelker
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1987, Seiten: 151
Der Ein-Mann-Krieg
Der Ein-Mann-Krieg
Wertung wird geladen

Die Männer hatten gelitten. Weil sie nicht reden wollten. Aber schließlich hatte ihnen Vito Salvi ihre Geheimnisse entrissen. Und sie anschließend getötet. Doch ihr Tod sollte nicht umsonst gewesen sein. Denn Tiger Mann ist ihrem Foltermeister auf die Spur gekommen. Daß Salvi für seine Verbrechen bezahlen muß, ist Ehrensache, aber mit dem Geständnis des sterbenden Spions beginnt Tigers Auftrag erst: In einem entfesselten Ein-Mann-Krieg rollt erein gegnerisches Agentennetz auf -von New York bis Florida.

Der Ein-Mann-Krieg

, Ullstein

Der Ein-Mann-Krieg

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Ein-Mann-Krieg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren