Der Tiger ist los

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1966
  • New York: Dutton, 1964, Titel: 'Day of the guns', Seiten: 192, Originalsprache
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1966, Seiten: 155, Übersetzt: Leopold Voelker
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1988, Seiten: 154
Der Tiger ist los
Der Tiger ist los
Wertung wird geladen

Liebe stört bei der Arbeit, sagt sich Geheimagent Tiger Mann, der ein Todesurteil an der großen Liebe seines Lebens zu vollstrecken hat. Politik stört bei der Rache, erfährt Tiger Mann, als er mit seiner Abrechnung einen sowjetischen Agentenring bei den Vereinten Nationen sprengt. Ungestört tagt einzig der Weltsicherheitsrat. Denn der Tiger zog aus, die Killer das Gruseln zu lehren. Mickey Spillane läßt hier zum erstenmal den Tiger los - Amerikas modernste Waffe im Zweikampf der Geheimdienste.

Der Tiger ist los

, Ullstein

Der Tiger ist los

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Tiger ist los«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren