Fluss des Grauens

Erschienen: Januar 1983

Bibliographische Angaben

  • London: Collins, 1981, Titel: 'River of death', Seiten: 192, Originalsprache
  • München: Droemer Knaur, 1983, Seiten: 240, Übersetzt: Gisela Stege
  • München: Heyne, 1985, Seiten: 239
Wertung wird geladen

Eine Handvoll verwegener Männer und eine tollkühne Frau kämpfen sich auf der Suche nach dem Goldschatz der Indios durch die Hölle des Amazonas zu den Ruinen der "verlorenen Stadt" durch: dem sagenhaften Eldorado, von dem seit Jahrhunderten Millionen von menschen träumen. Aber es ist nicht allein die Magie des Goldes, die diese zu allem entschlossenen Abenteurer tief in die schwüle Tropenwelt des südamerikanischen Dschungels lockt. Die Jagd entlang dem Fluß des Grauens mündet in einer tödlichen Konfrontation mit einem versteckten Trupp berüchtigter Kriegverbrecher, die nach der Flucht aus Deutschland 1945 im Mato Grosso Zuflucht gesucht haben.

Fluss des Grauens

Fluss des Grauens

Deine Meinung zu »Fluss des Grauens«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren