Wo waren Sie, Dr. Highley?

Erschienen: Januar 1981

Bibliographische Angaben

  • New York: Simon & Schuster, 1980, Titel: 'The Cradle Will Fall', Seiten: 314, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Krüger, 1981, Seiten: 334, Übersetzt: Heinrich Christof Schmid
  • Frankfurt am Main: Fischer, 1982, Seiten: 251
  • München: Heyne, 1992, Seiten: 318
  • München: Heyne, 2005, Seiten: 318

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Der Frauenarzt Dr. Edgar Highley, gilt seit Jahren als Kapazität auf seinem Gebiet. Als Spezialist für Risikoschwangerschaften ist er die letzte Hoffnung für viele Frauen, die sich verzweifelt ein Kind wünschen. Dass auf seiner Station an der Westlake Klinik in den vergangenen acht Jahren sechzehn Patientinnen bei der Entbindung starben, hat niemanden misstrauisch werden lassen. Alle Patientinnen waren vor dem hohen Risiko einer Schwangerschaft gewarnt worden. Doch eines Abends wird die junge Staatsanwältin Kati DeMaio nach einem Unfall in die Westlake Klinik eingeliefert. Dort beobachtet sie nachts vom Fenster, wie ein Mann eine Frauenleiche im Kofferraum verstaut und wegfährt, was ihr allerdings vorkommt wie ein Alptraum. Dass dies keiner war, merkt sie als sie selbst Patientin bei Dr. Highley ist,... !

Wo waren Sie, Dr. Highley?

Wo waren Sie, Dr. Highley?

Deine Meinung zu »Wo waren Sie, Dr. Highley?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
17.01.2014 19:33:06
Carmen Poser

Ich habe schn sehr viele ihrer Romane gelesen, wobei es sich aber um spätere Veröffentlichungen hndelte.Jetzt habe ich mir ihre früheren Werke besorgt und ich muß sagen, dieser Roman hat mich völlig enttäuscht. Ich habe selten einen derart diletantischen Roman gelesen wie diesen. Alles ist voraussehbar und es ist immer nur eine Frage der Zeit, wann wieder ein evt.Belastungszeuge umgebracht wird und der Verdacht natürlich auf den Ehemann gelenkt wird. Gähnend lanweilig, kann ich dazu nur sagen, der Roman ist die Zeit nicht wert, die man in seine Lektüre inverstiert. Vielleicht liegt es daran, dass Frau Clark erst noch "geübt" hat. Die späteren Romane sind top!

04.04.2010 18:12:27
Chrisu

Ich habe auch schon einige Bücher von Mary Higgins Clark gelesen und finde sie einfach super spannungsgeladen und flüssig zu lesen. In diesem Fall weiß man schon sehr früh wer der Mörder ist, aber die Spannung bleibt bis zum Ende erhalten.
Ich mag dieses Schreibstil und werde sicher noch einiges von ihr konsumieren.

17.08.2008 11:14:46
Ines

Ich habe schon mehrere Bücher von MHC gelesen und war bis jetzt immer total begeistert, doch leider muss ich sagen, dass dieses Buch mich etwas enttäuscht hat.

Für mich fehlte einfach die Spannung! Das lag wahrscheinlich auch daran, dass man von Anfang an weiß, wer der Mörder ist! Auch die Geschichte selbst hat mich nicht vom Hocker geworfen.

Werde aber bestimmt weitere Bücher von ihr lesen!

24.08.2007 09:58:02
CharlyDD

Hatte das Buch vor ein paar Wochen gelesen und es hat mich schon sehr beeindruckt.
Ich liebe den Schreibstil von MHC und muss sagen Ihre Bücher habe ich immer am schnellsten durch, weil ich einfach nicht aufhören kann dem Mörder hinterher zu jagen:-D

Ich empfehle allerdings, das schwangere Frauen das buch nicht lesen sollten:-)

08.09.2006 02:25:35
Monika

So, grade fertig geworden. Das war nun mein 15tes Buch von MHC.
Es war natürlich wieder sehr gut. Aber dadurch, das der Mörder von Anfang an bekannt ist, ist die typische MHC Spannung schon sehr gestört.
In meiner persönlichen Top Liste rangiert diese Buch eher im unteren drittel.

24.08.2006 13:27:39
Brombeermaus

Das war mein erster MHC-Roman und er hat mich dazu annimiert mir in kürzester Zeit alles von Ihr einzuverleiben. Konnte garnicht so schnell neue Bücher kaufen, wie ich die alten ausgelesen hatte... Auch wenn das Schema immer das gleiche ist, finde ich nicht, dass es langweilig wird.

20.06.2006 20:40:39
Eva

Also mir gefällt dieses Buch sehr!! Ich finde es einfach total spannend und der Nervenkitzel ist bei diesem Buch auch dabei =)

Ich bin überhaupt ein Mary Higgins Clark fan seit ich dieses Buch gelesen habe.
Mir gefallen auch die verfilmten Bücher wie Nimm dich in acht.

Ich würd dem Buch 10/10 Punkte geben =)

24.04.2006 12:33:07
Ina

Dies ist eines der besten Bücher die je in meinem Leben gelesen habe. Mary Higgins Clark ist eine ervorragende Autorin. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. War selten so gefesselt von einem Buch und habe an einem einzigen Tag gelesen.

19.04.2006 12:43:25
Nicole Porten

EIn total gutes Buch!!
Spannend bis zur letzten Seite. ich habe beim Lesen richtig mitgefiebert.
Ich finde es unheimlich mir vorzustellen, das es wirklich solche Ärzte wie Dr. Highley gibt!!

24.01.2006 17:05:51
Connna

Ich bin noch mitten im Buch, aber bis jetzt gefällt er mir auch ziemlich gut. Obwohl ich mich wahnsinnig über den Dr Highley aufrege und über die ganze Polizei, die sich so lange an der nase herumführen lässt. Aber gut, dass sie die Ermittlungen nicht einfach abbrechen...

20.07.2005 21:30:26
salatmaus

wie kann man sowas nu rlesen??
das is ja wohl mehr als schlecht..
also ich hab echt noch nie was langweiligeres gelesen..
ich versteh echt nich warum der ihre bücher so "erfolgreich" sind..
des versteh ich echt nich...
naja egal..

16.07.2005 22:07:02
salatmaus

hallo.. das war wirklich das schlechteste buch das ich je gelesen hab... so langweilig und grausam.. nach den ersten 50 seiten hab ich das buch weggelegt.. da is ja wohl null spannung drin... nie wieder ein buch von der frau...

07.04.2005 12:23:17
Katharina

Ich habe schon einige Romane von Mary Higgins Clark gelesen, und bisher bin ich von allen hellauf begeistert. Wie diese Romane geschrieben wurden ist einfach faszinierent.
Ich habe vor kurzem den Roman "Wo waren Sie, Dr. Highley?" gelesen und es hat mich
richtig gefesselt. Ich konnte mich richtig in die Geschichte hineinversetzten was nicht bei allen geschichten geht. Denn ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe es bis jetzt nicht bereut diese Bücher gelesen zu haben.
Einfach SUPER!!!!!!!

04.08.2004 08:52:27
Daniela Jäger-hein

Nach langen Jahren wieder mein erstes MHC Buch. Und ich habe es nicht bereut mich nach "Schlangen im Paradies" damals, wieder an sie zu erinnern und mir ein Buch von ihr zu kaufen
Wo waren Sie, Dr. Highly hat mich wirklich gefesselt und mich beflügelt wieder mehr Zeit zum Lesen zu nehmen!!!!!

03.05.2004 12:17:37
Alexandra

Ich finde auch, dass dieses Buch zu den TOP 3 von Mary Higgins Clark gehört, wenn man einmal angefangen hat, will man gar nicht mehr aufhören-absolut super!!!

02.04.2004 19:43:39
Anja S.

medizinisch gesehen ist der Krimi allerdings bodenloser Unsinn, ueber den man nicht weiter nachdenken darf. Er ist jedoch so spannend geschrieben, dass man leicht daruber hinweg sehen kann. Immer noch ihr drittbester Krimi.

18.01.2004 13:34:27
montschi

würd ich auch sagen! drittbester krimi.. die autorin schaff es immer wieder den leser in die welt der figuren zu entführen!

14.05.2003 00:38:46
Anja Schade

Clark's Drittbester Krimi.
90 Grad