Trau keiner Lady

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1965
  • London: Chatto & Windus, 1955, Titel: 'The Beckoning Lady', Seiten: 243, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1965, Titel: 'Die lockende Dame', Seiten: 203, Übersetzt: Gerd van Bebber
  • Zürich: Diogenes, 1987, Seiten: 317
Wertung wird geladen

Es ist ausgesprochenes Pech für Albert Campion und Chefinspektor Luke, dass sie ausgerechnet dort ihren Urlaub verbringen, wo man eines schönen Tages die Leiche eines Unbekannten findet. Trotz der Bemühungen der örtlichen Polizei sind auch sie plötzlich eingespannt in einen Mordfall, in dem es nicht nur darum geht, den Mörder zu entlarven, sondern vor allem darum, herauszufinden, wer das Opfer ist. Zwar gibt es allerhand Indizien, doch die sind falsch, jedenfalls die meisten.

Trau keiner Lady

, Rowohlt

Trau keiner Lady

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Trau keiner Lady«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren