Trau keiner Lady

Erschienen: Januar 1965

Bibliographische Angaben

  • London: Chatto & Windus, 1955, Titel: 'The Beckoning Lady', Seiten: 243, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1965, Titel: 'Die lockende Dame', Seiten: 203, Übersetzt: Gerd van Bebber
  • Zürich: Diogenes, 1987, Seiten: 317
Wertung wird geladen

Es ist ausgesprochenes Pech für Albert Campion und Chefinspektor Luke, dass sie ausgerechnet dort ihren Urlaub verbringen, wo man eines schönen Tages die Leiche eines Unbekannten findet. Trotz der Bemühungen der örtlichen Polizei sind auch sie plötzlich eingespannt in einen Mordfall, in dem es nicht nur darum geht, den Mörder zu entlarven, sondern vor allem darum, herauszufinden, wer das Opfer ist. Zwar gibt es allerhand Indizien, doch die sind falsch, jedenfalls die meisten.

Trau keiner Lady

Trau keiner Lady

Deine Meinung zu »Trau keiner Lady«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren