Die Kammer

Erschienen: Januar 1995

Bibliographische Angaben

  • New York: Doubleday, 1994, Titel: 'The Chamber', Seiten: 486, Originalsprache
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 1995, Seiten: 608, Übersetzt: Christel Wiemken
  • München: Heyne, 1997, Seiten: 671
  • München: Heyne, 2006, Seiten: 671

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Seit fast zehn Jahren sitzt der alte Sam Cayhall in der Todeszelle und wartet auf seine Hinrichtung. Obwohl er von der Schuld seines Mandanten überzeugt ist, bemüht sich der junge Anwalt Adam Hall um einen Aufschub der Vollstreckung. Denn es gibt eine private Verbindung zwischen ihm und dem Verurteilten. Sam Cayhall ist sein Großvater, und Adam hofft, durch den Prozeß Aufklärung über seine zerstrittene Familie zu erhalten. Das Verfahren verspricht außerdem ein Sensationsfall zu werden, was für die Karriere eines jungen, noch unbekannten Strafverteidigers von Vorteil sein dürfte.

Die Kammer

Die Kammer

Deine Meinung zu »Die Kammer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
01.12.2005 02:09:31
Tom

Ich habe inzwischen alle Bücher von John Grisham gelesen und bin ein großer Fan von ihm. Aber "Die Kammer" schlägt alles, was Grisham bis heute geschrieben hat. Eine so dermaßen detaillierte Auseinandersetzung mit Sinn und Zweck der Todesstrafe (oder vielmehr deren Unsinn!) habe ich selten gelesen - und das Buch bestärkt mich in meiner Meinung, gegen die Todesstrafe zu sein.

Grisham ist und bleibt einmalig.

26.10.2005 14:18:00
J. Meyer

Also ich fand das Buch 1. Klasse, es war spannend bis zur allerletzten seite und nicht eine sekunde die ich mit dem lesen dieses Buches verbracht habe war langweilig! Es ist nach "Die Schuld" und "Die Firma" der drtte Grisham den ich geselsen hab und meine Sicht nach, bis jetzt auch der beste! Eine Sache hat aber am Ende gefehlt: z.B. Was ist mit Rollie Wedge passiert? Und wie ging es mit Lee und Adam weiter? Das hätte mich erlich mal interresiert aber ansonsten ist das Buch wirklich genial und ich kann es nur weiter empfehlen!!!

11.10.2005 20:41:59
flo

muss sagen, bislang das fadeste grisham buch das ich bis dato gelesen habe. (habe fast alle gelesen). der echte schurke wird nicht geschnappt (was nicht schlecht ist - weil im "echten" leben kommen die bösen davon aber es wirkt irgendwie wie nur ein ausschnitt einer größeren geschichte und der autor bleibt etwas schuldig. wenn das buch nicht schon einige jahre auf dem buckel hätte, würde ich meinen, grisham hat es auf eine fortsetzung abgesehen.

02.10.2005 12:58:00
HerrHansen

für mich das letzte Buch von Grisham, was mir in die Finger gekommen ist.... Ich kann mich der Meinung "langweilig" nur anschließen. und nach der Klient ein eindeutiger Verfall des Mythos Grisham. Schade, denn mir der FIRMA und der AKTE hat er seine eigene Messlatte recht hoch angelegt - und mitlerweile leider mehrfach gerissen.....

22.08.2005 15:57:41
erika

ich fand dieses buch eher langweilig.alle anderen sind besser als die kammer .ich habe fast den ganzen sommer dafür gebraucht.das testament habe ich in 5 tagen gelesen.ich konnte es kaum aus der hand legen.es ist sehr schade das die bücher immer weniger seiten haben aber der preis des buches bleibt der selbe.deshalb habe ich mir der coach nicht gekauft.

22.07.2005 14:23:05
Geraldine

überwältigender gefühlskampf!!! ich kann nicht sagen, es sei das beste werk von grisham (ich finde fast alles von ihm genial). "die kammer" ist einfach ein ergreifendes hin und her der gefühle! da wird man zwischen dem täter und dem mittlerweilen alten, ängstlichen mann hin und hergerissen... doch es kommt immer auf\'s selbe hinaus, eine "tränengarantierte" geschichte!

14.07.2005 11:52:19
Jasmin

Also das Buch Die Kammer von John Grisham ist super geschrieben. Zwar sind alle Bücher von John Grisham klasse, aber dieses hat mir besonders gefallen. Denn diesmal war es eine Richtung mit der nicht unbedingt jeder gerechnet hat. Was ein junger Anwalt alles tut, um zu versuchen, dass sein Großvater nicht in die gaskammer kommt, es am Ende aber nicht schafft. Diese Buch hat mich nicht lange beansprucht, da es so spannend war, dass ich es einfach zu Ende lesen musste. Ich habe ja echt gedacht, dass der Anwalt es am Ende doch noch schafft. Umso mehr war ich überrascht, das doch das Gegenteil gewesen ist, nämlich, dass der Großvater doch sterben musste. Großes Lob an John Grisham. Man kommt wirklich nicht mehr von seinen Büchern los! 15 seiner 18 Werke sind schon in meinem Besitzt und die restlichen 3 folgen demnächst

15.05.2005 19:39:39
Annika

Definitiv ein wahnsinnig tolles Buch! Habe es, vor langer Zeit allerdings schon, in Rekordzeit gelesen. Wenn man einmal dabei ist, kommt man so schnell nicht mehr davon los. Gelegentliche Pausen muss man nur einlegen, um sich ein neues Päckchen Taschentücher zu holen. Dieses Buch ist definitiv eines Der besten Bücher von John Grisham. Ich habe in meinem bisherigen Leben kein esseres Buch gelesen und auch kein Buch, wie dieses, 3 mal gelesen. Ich empfehle dieses Buch daher jeder Leseratte...

04.03.2005 00:03:48
Eileen

Ein geniales Buch!
Hab es angefangen zu lesen und war nach 3 Tagen fertig!
Telweise mußte ich Lesepausen einlegen, weil ich vor lauter Heulen nicht weiterlesen konnte!
Als riesiger John Grisham-Fan muß ich sagen.....eines der besten Bücher die ich je gelesen habe!!!!!!!!

23.02.2005 20:37:08
jolly

Das Buch ist echt weiterempfenenswert. Es ist spannend und man lernt sehr viel über der damaligen Hinrichtungsmethoten. Ich hatte es schon nach 4 Tagen zu Ende gelesen und fand mal wieder das Buch ist viel zu kurz!!! Wers noch nicht gelesen hat muss es unbedingt noch tun, denn sonst verpasst man was.

01.11.2004 18:51:38
Janna

Das Buch habe ich gerade zu Ende gelesen! In einer rekordverdächtigen Zeit muss ich sagen, es ist eines seiner besten Werke. Immer wenn ich denke er kann sich gar nicht mehr selber überbieten, lese ich noch ein Buch von John Grisham und es haut mich um. (WE LOVE YOU JOHN ;-)

Spanned bis zur letzten Seite! Umgenau zu sein habe ich sogar auf der letzten Seite geglaubt Sam wäre noch am leben. Das Ende kam total abrupt und irgendwie nicht ganz eindeutig was jetzt eigentlich passiert ist. (Ich male mir einfach mein eigenes Ende aus mit einem HAPPY END.)
Es ist zur Zeit mein Lieblingsbuch natürlich nur bis ich ein weiteres von ihm lese, welches sich nicht weglegen lässt.

Unbedingt lesen!! Sehr empfehlenswert!! Wer das verpasst, dem ist nicht zu helfen *g*
Ich dacht ich wäre für die Todesstrafe, aber das bringt einen wirklich zum nachdenken, da ich an manchen Stellen den Text vor lauter Tränen nicht mehr lesen konnte...

15.09.2004 00:47:45
Marc

Ich habe das Buch gelesen, ehct Hammer fesselnd ohne Ende, Leider war mir das Ende etwas zu abgehackt, was ist mit Wedge wie war die Hinrichtung lief alles nahc plan, nicht so wie bei der Tole-Hinrichtung etc. das Ende war mir etwas zu aprupt aber anosnten bis auf die letzten 5 Seiten einfach nur Spitzenklasse!

11.09.2004 15:18:22
\"Natalia\"

Das Buch und der Film nehmen sich nicht viel obwohl ich den Film ein wenig besser fand, als das Buch. Das Buch ist wenn man es ließt ein Teil des Menschen selbst. Das Buch ist sehr gut, besonders weil es das Leben eines Lebendentoten wiederspiegelt.

15.06.2004 22:37:43
Aless

Dieses Buch ist Welt KLASSE!!! Es stellt alles vorherige in den Schatten. Harry Potter ist ein Dreck dagegen.

29.04.2004 23:14:01
Hannelore

Ich habe das Buch mit Mühe zu Ende gebracht, nachdem mir "Die Firma", mein erstes Grisham-Buch, gut gefallen hatte. Ich konnte nicht sehr viel mit diesem Roman anfangen.

28.04.2004 08:16:11
Laura

Das Buch mussten wir gerade in der Schule lesen. Erst dachet ich: "Na toll, noch so eine Schullektüre." Aber als ich es fertig gelesen hab, war ich fasziniert. Das Buch ist so toll geschrieben, so fesselnd , das ist echt einzigartig. Am Ende, als Sam Cayhall dann umgebracht wird, hab ich fast geweint (aber nur fast!) Auf jeden Fall ist das Buch weiter zu empfehlen!!!

26.04.2004 19:49:08
Toni

Ich lese das Buch grade in ENglisch und weiß nicht was auf mich zu kommt deswegen wollte ich mir im INTERNET ein parr Informationen holen
Auf Wiedersehen

02.03.2004 20:55:15
Martin

Ein tolles Buch. Trotz Cayhall´s abscheulicher Taten, tat es mir Leid, so wie es augegangen ist. Ich kann es nur empfehlen!

12.01.2004 00:08:05
Christina

Dieses Buch ist einfach gut! Grisham lässt es zu mit den Personen mitzufiebern und sich in sie auch hineinzuversetzen. Mit jeder Seite wird das Buch interessanter. Man muss es gelesen haben!

18.12.2003 10:41:01
Andreas

Dieses Buch muss man einfach empfehlen, Spannung garantiert.

15.12.2003 12:32:08
Werner

Sicherlich eines der besten Werke von Grisham. Das Ende kann einen wirklich berühren, und ich bin ebenfalls kein sonderlicher Befürworter der Todesstrafe. Kann dieses Buch auf jeden Fall jedem weiterempfehlen.

Außerdem lesenswert!:
(Bew: 1 S. - MIES, 5 S. - einzigartig!)

Der Partner: 5 Sterne
Die Kammer: 5 Sterne
Das Testament: 5 Sterne
Die Bruderschaft: 4 Sterne
Der Coach: 3 Sterne
Der Richter: 2 Sterne
Der Verrat 2 Sterne

Selbstverständlich entsprechen diese Bewertungen lediglich meiner Ansicht.

MFG Werner

11.12.2003 18:28:38
winny

Schöööööönes Buch , habe es meiner mum geklaut und finde es ist das beste von seinen Büchern - danach fande ich sogar "Die Akte" langweilig

13.11.2003 15:08:02
Anja

Es ist schon etwas her das ich dieses Buch gelesen habe, doch ich erinnere mich daran als wäre es gestern gewesen.

Es ist eines der besten Bücher von Grisham. Ich habe bis zu den letzten Seiten daran geglaubt, das es anders ausgeht.

Wahnsinns Buch, sollte sich jeder kaufen. Danach kommt man von John Grisham nicht mehr los!!!

29.10.2003 15:06:54
Miache

Ein meiner Meinung nach grandioses Buch. DIE KAMMER ist für mich ein Werk über begangenes Unrecht und späte Reue. Es ist ein Plädoyer gegen die Todesstrafe und nicht klischeelastig. Nichts wird beschönt oder verharmlost an den Verbrechen Cayhall\'s, aber auch der menschenunwürdigen Strafe, die ihn erwartet. FAZIT: Ein Jahrhundertwerk über Rassismus, Hass, Reue und die Todesstrafe.

27.09.2003 20:29:53
Kate

Das Buch ist so gut geschrieben und ich musste heulen als der junge Anwalt nach der Hinrichtung alleine wegging...Ich habe das buch vor 3 JAhren gelesen aber frage mich immer noch wieso es denn nicht anders ausgegangen ist und der alte es denn nicht verdient hätte?
auf Jeden Fall ein emotionales Buch das ich allen weiter empfehlen möchte.

29.08.2003 22:41:38
Anti-KKK

Tut mir Leid, aber ich kann nicht weinen, wenn ich weiss was Cayhall getan hat! Er ist ein rassistischer Bastard, der den Tod verdient hat. Der KKK ist eine verabscheunde Organisation und ein (Ex-)Mitglied davon, hat verdient zu sterben...

Das Buch ist grossartig, genau so wie die andere Werke Grishams

02.08.2003 19:14:32
Grischa Rosinski

Klasse Buch mit traurigem Ende

Die Kammer ist Grisham´s wahrscheinlich bestes Buch. Es zeigt das jeder Mensch be-
reuen kann und das die Todesstrafe ein furcht-
barer Tod ist. Das Ende ist überraschend und
entsetzlich. Am Ende des Buches kammen mir
die Tränen. Das Buch ist leicht zu lesen und
eine Investizion wert. Die Todesstrafe ist eine
Menschen verachtende Strafe und ich unterstütze John Grisham im Kampf gegen sie.

28.07.2003 12:50:41
Ricarda William

Auf den letzten zwanzig Seiten habe ich geweint. Ich musste zeitweise so sehr weinen, dass ich nicht mehr lesen konnte. Dieser Roman hat mich tief berührt und mir gezeigt, dass auch Mörder ein Gewissen haben und Menschen sind wie wir. Deshalb unterstütze ich John Grishams Kampf gegen die Todesstrafe.

12.06.2003 15:58:22
Lukas

Tolles Buch !!
hab schon mehrere Grisham's gelen und kann daher sagen das dies eines seiner besten Bücher war

14.04.2003 21:56:45
Daniel S.

Nach und nach ließ sich das Buch immer flüssiger lesen, bis man es am Ende kaum noch aus der Hand legen konnte, bevor man nicht auch die letzte Seite verschlungen hat. Gerade in Cam Cayhall konnte man sich immer besser hinein versetzen und mit ihm mitfiebern. Ein großartiges Buch, das sehr zum Nachdenken über die Todesstrafe anregt!

13.02.2003 23:23:07
Carina

Ich habe viele Bücher von ihm gelesen und ich war eigentlich immer entäuscht. Dieses Buch aber war super. Ich habe es gern gelesen!