Die Firma

  • Hoffmann & Campe
  • Erschienen: Januar 1992
  • New York: Doubleday, 1990, Titel: 'The Firm', Seiten: 421, Originalsprache
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 1992, Seiten: 559, Übersetzt: Christel Wiemken
  • München: Heyne, 1993, Seiten: 559
  • München: Heyne, 2001, Seiten: 4, Übersetzt: Charles Brauer
  • München: Heyne, 2004, Seiten: 558
  • Hamburg: Karussell-Musik-und-Video-GmbH, 1995, Seiten: 4, Übersetzt: Michael Harck, Bemerkung: gekürzt
  • Köln: Random House Audio, 2006, Seiten: 4, Übersetzt: Charles Brauer
  • Wien: Ueberreuter, 2007, Seiten: 829, Bemerkung: Großdruck
Die Firma
Die Firma
Wertung wird geladen

Mitch McDeere, erfolreicher Absolvent der juristischen Fakultät von Harvard, bekommt seinen Traumjob bei der exklusiven Anwaltsfirma Bendini, Lambert & Locke in Memphis. Er stürzt sich in die Arbeit und hat Erfolg. Aber schon bald stellt er Ungereimtheiten fest: Den fünften Stock des Unternehmens darf niemand betreten, er selbst fühlt sich rund um die Uhr beschattet, zwei Kollegen kommen auf mysteriöse Weise ums Leben, das FBI zeigt Interesse für die Vorgänge in der Kanzlei. Mitchs Traumjob wird allmählich zum Alptraum.

Die Firma

, Hoffmann & Campe

Die Firma

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Firma«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren