Lesen und Corona

Ein Virus verändert die Welt! Auch das Lesen?

Ohne Frage, das Corona-Virus hat auch unseren Alltag in höchstem Maße beeinträchtigt. Seit Lockdown und dem Beginn der ersten Lockerung sind nun bereits einige Wochen vergangen.

Wie hat sich Euer Leseverhalten in diesen Zeiten verändert? Habt Ihr mehr oder weniger Krimis gelesen? Habt Ihr Euch vielleicht mal ganz anderen Krimis zugewendet und ggf. Genre-Vorlieben verändert? Habt ihr mehr Audioformate oder digitale Bücher genutzt?

Foto: istock.com/m-gucci

Deine Meinung zu »Lesen und Corona«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Thema schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.12.2020 18:12:32
Papagena

Ich lese gerade "Winterstarre" von Joachim Rangnick und habe immer mehr das Gefühl, ein aktuelles Buch zu lesen, obwohl die Erstausgabe bereits 2012 erschienen ist. Schade, dass Joachim Rangnick keine Homepage hat - ich würde ihm sehr gerne zu diesem Roman gratulieren.

20.12.2020 14:02:17
jjonair

"Danke, Corona!" - Ein Krimi mit diesem Titel/Thema hat nun auch die Autorenschaft inspiriert. Corona als Bioterror. Insofern beeinflusst Corona Leser und Autoren.

20.11.2020 10:54:57
Angerlaender

Tatsächlich hat das Virus mein Leben nur wenig beeinträchtigt. Mal abgesehen von der hysterischen, panikmachenden Berichterstattung der Medien.
Gut, man muss in bestimmten Situationen Masken tragen, was mich nicht stört. Darf nicht mehr in Restaurants Essen gehen. Darf die Eckkneipe nicht mehr besuchen. Darf keine Feste mit mehr als 10 Personen (aus zwei verschiedenen Haushalten) feiern. Ehrlich gesagt, genieße ich die entspannte Zeit. Die Straßen auf dem Weg zur Arbeit und zurück sind weniger voll. Es ist weniger hektisch. Ich lese die Bücher, die ich ohnehin gelesen hätte. Verbringe weiterhin die meiste Zeit am Arbeitsplatz. Und genieße die Abende mit meiner Frau. Also alles im grünen Bereich! Ich wünsche allen viel Glück und eine entspannte Zeit!

14.11.2020 21:07:28
Der Waldschrat

Und die "Mainstreammedien" sind natürlich geprüft? Geprüft von wem? Da liest man lieber Bücher als sich länger mit "betreutem Denken" zu befassen...

Geld? Bitte recherchieren?

Da lese ich lieber weiter als mich mit betreutem Denken zu befassen...

13.11.2020 15:53:04
MaSa

"Alternative Nachrichten" sind vor allem eines: ungeprüft. Ihr Wahrheitsgehalt ist auf demselben Niveau wie der von sog. alternativen Fakten, nämlich Null.
Die "zahlreichen Anbieter jenseits des Massengeschmacks" nutzen nur die neue Lust an Verschwörungstheorien und machen sie zu Geld. Egal?
Laut mehrerer US-Wahlbehörden hat es keine Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen gegeben, (es sei denn man bezeichnete Briefwahlstimmen per se als illegal), selbst einige Republikaner stimmen dem mittlerweile zu.
Verordnungen in Deutschland wurden nicht gekippt, weil sie unsinnig waren, sondern weil sie ungenau formuliert waren. Aber wenn man Covid-19 ohnehin für eine Erfindung hält, stört man sich natürlich am "Verordnungswahn". Ist ja auch wirklich eine Zumutung, Maske zu tragen und Abstand zu halten um ANDERE zu schützen.
Bislang bin ich davon ausgegangen, dass Lesen bildet. Offensichtlich ein Irrtum.

12.11.2020 18:59:59
Der Waldschrat

Ach je, heute eher weniger gelesen obwohl David Morell wirklich spannend ist, aber immer wieder auf die (alternativen) Nachrichten geschaut. Das wird spannend, immer mehr und mehr werden Unregelmäßigkeiten bei der Wahl in den USA aufgedeckt... Und auch in Deutschland ist so einiges los, Gerichte kippen irgendwelche Verordnungen... Das ist spannender als die meisten Thriller, dennoch, weiter mit Morell.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren