Fortsetzung folgt...?!

Von Serie bis Einzelband

Wiedersehen an bekannten Schauplätzen mit liebgewonnenen Hauptfiguren. Neue Fälle des favorisierten Ermittlerduos. Die mehrteilige Suche nach dem Serientäter. Cliffhanger, die sehnsüchtig auf den Nachfolgeband warten lassen.

Lest Ihr gerne Roman-Reihen oder die mehrbändige Umsetzung einer Geschichte – zum Beispiel als Trilogie oder Zweiteiler? Oder seid Ihr eher Fans von abgeschlossenen Einzelbänden?

Foto: istock.com/olaser

Deine Meinung zu »Fortsetzung folgt...?!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Thema schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
30.09.2020 18:17:47
Lesehase50

Hallo Sagota, habe deine Grüße gelesen und schicke sie an dich und alle die ich kenne zurück. Auch wenn es in diese Rubrik nicht passt.

30.09.2020 17:51:50
nordkommission

Passt jetzt nicht so ganz zu diesem Thema, aber ich wollte es mal erwähnen. So als Fan abgeschlossener Einzelbände.
In 2021, wahrscheinlich im Frühjahr, erscheint der neue Roman von Joel Dicker. Der deutsche Titel könnte lauten: "Das Geheimnis (Rätsel) von Zimmer 622".
Wegen Corona konnte der Roman erst im Juni 2020 in Frankreich erscheinen. Und landete direkt auf Platz 2 der Bestseller-Liste.

„Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ ist nach wie vor für mich einer der besten Romane, die ich bis heute gelesen habe. Und das sind nicht gerade wenige.

28.09.2020 12:16:02
nordkommission

Apropos Reihenfolge: die Reihenfolge der "Hulda"-Trilogie von Ragnar Jonasson ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. Man startet mit "Dunkel". Das ist aber in der zeitlichen Abfolge eigentlich der letzte Band. Problem: man erfährt also in diesem Band allerhand aus der Zeit davor. Dann folgt mit "Insel" der eigentlich erste Band, um mit "Nebel" (Band 2) zu enden.
Diese Erscheinungsweise ist mir etwas zu hoch. Macht eigentlich keinen Sinn.
Und so habe ich mir gedacht, dass vielleicht "Dunkel" ein abgeschlossener Roman werden sollte, und man dann aufgrund seines Erfolges beschlossen hat, zwei "Vorgänger" zu schreiben.....???? Auf jeden Fall ist nach "Dunkel" eigentlich Schluss.
Wäre schon nicht schlecht gewesen, man hätte die richtige Reihenfolge eingehalten, denn der Schluss ist wirklich grandios.
-----------------------------------------------------------------
angeschafft:
Enger/ Lier Horst: Blutzahl
Nesser: Barbarotti und der schwermütige Busfahrer
beendet:
Thiery Jonquet: Die Haut, in der ich wohne
Ragnar Jonasson: Nebel
-----------------------------------------------------------------

@ sagota

Grüße zurück :-)

Ich hatte auch schon einmal angeregt, die Rubriken "ich lese gerade" und "welche Bücher habe ich angeschafft" neu aufzulegen, aber das stieß auf taube Ohren.....leider. Auf jeden Fall wäre es hilfreich, mal wieder Tipps von anderen Usern zu bekommen.

28.09.2020 08:37:30
YDKM

Leider habe ich einfach zu wenig Zeit für alle Bücher, die ich interessieren. Daher meide ich lange Buchreihen doch eher, oder widme mich nur dem Auftaktband. Die letzte Serie, die ich über mehrer Bände gelesen habe, waren die Inspector McLean Thriller von James Oswald.

27.09.2020 23:30:42
Sagota

Da gebe ich SteffiR recht - die Reihenfolge war hier - wie so manches - sehr gut ersichtlich.
Ich finde es überaus schade, dass das Forum nicht in seiner frühereren Version zurückgekehrt ist. Dies hier kann man eigentlich nicht "Forum" nennen - Grüße in den Norden an Nordi - ähem, "Nordkommission"! (und alle früheren UserInnen!
DAS waren noch Krimi-Couch Zeiten *seufz*

21.09.2020 10:47:33
SteffiR

Ich lese Serien auch sehr, sehr gerne, allerdings meistens erst, wenn es keine neuen Folgen dazu mehr gibt. Da ich viel lese, fällt es mir sonst immer schwer, bei einer Neuerscheidungn noch zu wissen, was in den vorherigen Bänden passiert ist :)

Da ich Serien so gerne lesen, fehlt mir hier auch die Anzeige der Reihenfolge einer Serie sehr. Das war früher eins sehr, sehr häufiger Grund, die Seite zu besuchen, der leider weggefallen ist.:(

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren