Krimi-Schlagwort-Suche

Suche
 

Ergebnisse 1 – 5 von 5 zu Ihrer Suche nach „kunstraub

Jim Kelly: Unter der Erde

80° bei 13 Stimmen
Jim Kelly: Unter der Erde

Die Leiche ist mehr als ein halbes Jahrhundert alt und steckt in einem engen Tunnel. Die Stirn verunstaltet ein Einschussloch. Doch der Mann, offensichtlich ein italienischer Kriegsgefangener, war nicht etwa auf der Flucht aus dem Gefangenenlager in der Nähe der südenglischen Stadt Ely. Er kroch hinein! Natürlich reizt dieser eigenartige Fund eines internationalen Archäologenteams die Neugier Philip Drydens. Doch die unangenehmen Fragen des Reporters bringen nicht nur einen groß angelegten Kunstraub ans Licht. Sie alarmieren auch einen Mörder, der sein Geheimnis seit mehr als fünfzig Jahren sicher unter der Erde verborgen glaubte ... [...]

direkt zum Buch Jim Kelly: Unter der Erde

Horst Eckert: Königsallee

74° bei 81 Stimmen
Horst Eckert: Königsallee

Kommissar Jan Reuter hofft, mithilfe eines Informanten die Hinterleute eines millionenschweren Gemälderaubs überführen zu können. Doch dann taucht das Bild wieder auf, das bestohlene Museum hat Lösegeld gezahlt. Ausgerechnet Reuters Bruder Edgar, ein erfolgreicher Anwalt, hat den Rückkauf eingefädelt - ist er ein Komplize der Artnapper? Bevor der Kommissar mehr erfahren kann, wird sein Informant erschossen. Einzige Zeugin des Mordes ist die Tochter des Richters Andermatt, der als »Richter Gnadenlos« bekannt und als zukünftiger Innenminister im Gespräch ist. Nach einer ersten Aussage voller Ungereimtheiten verschwindet die junge Frau - Reuter und seine Kollegen sind ratlos. Ratlos ist auch Oberbürgermeister Kroll: Der Investor eines prestigeträchtigen Bauvorhabens springt ab, eine peinliche Pleite droht. Da bietet sich ein russischer Milliardär als Ersatz an. Soll Kroll das Angebot trotz des Verdachts der Geldwäsche annehmen? Ein dubioser Kunstraub, brutale Morde, prominente Opfer und ratlose Politiker - Düsseldorf steht Kopf.  [...]

direkt zum Buch Horst Eckert: Königsallee

Garry Disher: Niederschlag

86° bei 15 Stimmen
Garry Disher: Niederschlag

Nach kurzer Liaison mit der Polizistin Liz Redding will Wyatt schnellstens untertauchen. Doch er trifft seinen Neffen Raymond wieder, der ihm den Raub einer Kunstsammlung schmackhaft machen kann. Doch Wyatt ahnt nicht, dass sein Neffe auch andere Deals am Laufen hat. In der Meerenge vor Tasmanien will er mit zwielichtigen Abenteurern eine versunkene Barke voll spanischer Goldmünzen bergen und nebenbei auch noch einen Klienten seines Anwalts aus der Untersuchungshaft befreien. Ist Wyatt bei der Einschätzung der unbekannten Faktoren diesmal ein fataler Fehler unterlaufen?  [...]

direkt zum Buch Garry Disher: Niederschlag

Ian Rankin: Der Mackenzie Coup

73° bei 40 Stimmen
Ian Rankin: Der Mackenzie Coup

Der smarte Enddreißiger Mike Mackenzie langweilt sich. Als Software-Designer hat er ein Vermögen gemacht, das so enorm ist, dass keines seiner kostspieligen Hobbys auch nur im Geringsten ins Gewicht fällt. Nun ist er auf der Suche nach neuen Zerstreuungen und findet sie in der Welt der Kunst. Doch wenn man sich fast jedes Werk problemlos leisten kann, verliert das Sammeln rasch seinen Reiz - es sei denn, man wechselt die Seiten ... Und so wird eines Whisky-seligen Abends eine Idee geboren, die endlich wieder für Nervenkitzel in Mikes Leben sorgt: In einem einzigartigen Coup soll die schottische National Gallery um einige ihrer wertvollsten Gemälde erleichtert werden. Mit von der Partie sind Allan Cruikshank, ein frustrierter Bankangestellter, der endlich einmal etwas Verrücktes tun möchte, und Robert Gissing, ein desillusionierter Kunstprofessor kurz vor der Pensionierung. Der Plan der drei Gentleman-Gauner geht tatsächlich auf - und doch geht alles schief. Denn einer der Herren hat ganz eigene Pläne ... [...]

direkt zum Buch Ian Rankin: Der Mackenzie Coup

Krischan Koch: Flucht übers Watt

67° bei 21 Stimmen
Krischan Koch: Flucht übers Watt

Kunststudent Harry Oldenburg will endlich etwas gegen die chronische Ebbe in seiner Kasse unternehmen und klaut vier Gemälde von Emil Nolde aus dem Museum in Seebüll. Mit der Beute in der Plastiktüte fl üchtet er nach Amrum, um dort erst mal unterzutauchen. Doch in der herbstlichen Inselidylle sieht sich Harry bald von neugierigen Einheimischen und lästigen Touristen bedrängt. So schnell er die unbequemen Verfolger auch loswird, so schwierig gestaltet sich deren Entsorgung. Vom Leuchtturm gestürzte Urlauberinnen fallen eben auch in der Nebensaison auf. Harry wird das Pflaster auf Amrum zu heiß. Bei seiner dramatischen Flucht über die Inseln muss er eines der Gemälde zurücklassen. Achtzehn Jahre später kehrt er nach Amrum zurück, um die Spur des Nolde-Bildes wieder aufzunehmen ... [...]

direkt zum Buch Krischan Koch: Flucht übers Watt

Seiten-Funktionen: