Herzlich willkommen auf der Krimi-Couch!

Krimi-Couch.de ist eines der größten, unabhängigen Online-Magazine zum Thema Kriminalroman im deutschsprachigen Raum. » mehr über die Krimi-Couch


Ausgabe 05.2017

Schnellübersicht der aktuellen Krimi-Couch

Krimi-Volltreffer des Monats Mai: Stille Wasser

Stille Wasser von Donna Leon

    Schwächeanfall in der Questura. Brunetti landet im Ospedale Civile. Das Räderwerk des Alltags hat ihn zermürbt. Nachdem man ihn krankgeschrieben hat, will der Commissario in der Villa einer Verwandten von Paola zur Ruhe kommen. Wie wunderbar, einmal nicht Verbrechern hinterherzujagen, sondern in ländlicher Idylle seine Gedanken mit den Wolken ziehen zu lassen. Brunetti soll sich in der Lagune erholen. Doch zwischen Bienen und Blumen kommt er einem größeren Fall als je zuvor auf die Spur.

    Volltreffer vor 5: Ein feiner dunkler Riss

    Volltreffer vor 5: Ein feiner dunkler Riss

    "An schlechten Tagen schreibt Lansdale immer noch solide Hausmannskost, an guten - und davon hat er viele - verfasst er Volltreffer." Dem Urteil unseres Rezensenten Michael Drewniok haben wir auch nach 5 Jahren nichts mehr hinzuzufügen!

    Weitere besprochenene Kriminalromane im Mai auf der Krimi-Couch:

    Scharfe Hunde von Nicola Förg

    Krimi: Scharfe Hunde (Nicola Förg)

    Was haben der renitente Besitzer einer Outdoor-Agentur, ein holländischer Campingurlauber und eine begüterte Werdenfelser Oma miteinander zu tun? Erst einmal nichts, außer dass sie alle an einer Eisenhutvergiftung starben. Drei Suizide? Drei Morde? Doch bevor das Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl in die Ermittlungen eintauchen kann, stürzt vor dem Farchanter Tunnel ein ungarischer Lkw um. Heraus purzeln unzählige Käfige mit sehr jungen Hundewelpen. Der Fahrer schweigt. Merkwürdig ist jedoch, dass im Fahrerhaus die Adresse der verstorbenen Werdenfelser Oma entdeckt wird. War sie in den Welpenhandel verstrickt? Irmi und ihre Kollegin tauchen ein in ein Milieu, das dem der Waffenschmuggler und Drogenhändler in nichts nachsteht, denn es geht um unermesslich viel Geld. Von Andreas Kurth

    Stiefkind von S. K. Tremayne

    Krimi: Stiefkind (S. K. Tremayne)

    Rachel hat es endlich gut getroffen. Nach langen Single-Jahren hat sie den Anwalt David Kerthen kennengelernt und zieht mit ihm in sein Herrenhaus auf den Klippen von Cornwall. Mit den besten Absichten, auch für Davids Sohn aus erster Ehe, den 9-jährigen Jamie, eine gute Mutter zu sein. Denn Davids erste Frau kam auf tragische Weise in einer der überfluteten Zinngruben an Cornwalls Küste ums Leben. Doch Jamie verändert sich, scheint von düsteren Visionen geplagt – und platzt schließlich mit einem Satz heraus, den Rachel nicht mehr vergessen kann: An Weihnachten wirst du sterben …und meine Mummy kommt zurück." Von Andreas Kurth

    Drei Meter unter Null von Marina Heib

    Krimi: Drei Meter unter Null (Marina Heib)

    Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Der Weg der Gewalt ist nicht grundlos. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle umschloss eine tiefe Verzweifl ung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen Donnerstag im November. Dem Tag, an dem sie eine Mörderin wird. Sie will die Dämonen vernichten. Sie will Rache. Sie empfindet kein Mitleid. Sie sollen leiden. Genau wie sie. Von Andreas Kurth

    Die Spur des Lichts von Andrea Camilleri

    Krimi: Die Spur des Lichts (Andrea Camilleri)

    Die Zeiten sind unruhig, gerade hat sich der Innenminister im sizilianischen Küstenstädtchen Vigàta angekündigt. Für Commissario Montalbano ein guter Grund, an diesem Tag eine Vernissage zu besuchen. Die schöne Galeristin Marian gibt ihm schon bald diverse Rätsel auf. Wie auch die kryptischen Aussagen einer Kaufmannsgattin zu einem Raubüberfall mit diversen Ungereimtheiten. Als Montalbano bei einer Ermittlungstour auf dem Land von einem seltsamen Lichtstrahl geblendet wird, kann er nicht ahnen, dass diesem Ereignis eine schmerzvolle Reise in seine Vergangenheit folgen wird. Von Almut Oetjen

    Außerdem neu rezensiert im Mai:

    Stöbern auf der Krimi-Couch

    Die neuesten Krimis