Herzlich willkommen auf der Krimi-Couch!

Krimi-Couch.de ist eines der größten, unabhängigen Online-Magazine zum Thema Kriminalroman im deutschsprachigen Raum. » mehr über die Krimi-Couch


Ausgabe 12.2015

Schnellübersicht der aktuellen Krimi-Couch

Krimi-Volltreffer des Monats Dezember: Kalter Schuss ins Herz

Kalter Schuss ins Herz von Wallace Stroby

    Seit ihr Mentor und Lebensgefährte im fernen Texas im Knast sitzt, zieht Crissa allein durch die Lande und heckt ihre Coups in Eigenregie aus. Sie bekommt einen Hinweis auf eine finanziell bestens ausgestattete Pokerrunde. Während des Überfalls erschießt einer ihrer Begleiter einen der Spieler. War es ein dummer Zufall oder geschah es mit kalter Berechnung? Ein Kampf, eine Jagd ums Geld und um Leben und Tod beginnt. Kalter Schuss ins Herz ähnelt einem Roadmovie durch die unschönen Gefilde der Vereinigten Staaten. Es vereinen sich hier Spannung und Action mit einem guten Schuss Frauenpower.

    Ripper Street Staffel 3

    Ripper Street Staffel 3

    Die berüchtigten Straßen Whitechapels, von seinem mystisch-düsteren Image hat dieser Teil Londons bis heute nichts eingebüßt, und die Drehbuchautoren verstehen es trefflich dies mit abscheulichen Verbrechen jeglicher Couleur zu untermauern.

    Weitere besprochenene Kriminalromane im Dezember auf der Krimi-Couch:

    Bedenke, was du tust von Elizabeth George Treffer

    Krimi: Bedenke, was du tust (Elizabeth George)

    Die Feministin und Bestsellerautorin Clare Abbott wird nach einem Diskussionsabend und einer Signierstunde tot in ihrem Hotelzimmer in Cambridge aufgefunden. Ihre Lektorin und Freundin Rory Statham weiß, dass Clare gesund war. Sie ist überzeugt, dass die Todesursache nicht natürlich ist. Da ihr die Polizei von Cambridge nicht glaubt, kontaktiert sie Sergeant Barbara Havers, die sie zufällig bei einer Lesung in London kennengelernt hat. Ein komplexer und mitreißender Roman über ein Tabuthema, der eine mysteriöse Kriminalgeschichte über einen Giftmord mit Georges Lieblingsthema, der Psychopathologie von Menschen und Familien, verbindet. Von Almut Oetjen

    Rattenkinder von B.C. Schiller Treffer

    Krimi: Rattenkinder (B.C. Schiller)

    Viktor Maly, Patient in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik in Linz, lässt die Polizei rufen, weil er angeblich eine wichtige Information für die Ermittler hat. Chefinspektor Tony Braun bekommt von Maly einen blutverschmierten Zettel mit scheinbar sinnlosen Zahlen, den Koordinaten eines kleinen Parks direkt an der Donau. Dort findet die Polizei eine grausam getötete Frau, neben ihr ein blank polierter Rattenschädel, und ihr Baby in einem Kinderwagen. Viele Personen, viele Irrungen und Wirrungen, große Spannung. Von Andreas Kurth

    TAKEOVER von Jussi Adler-Olsen

    Krimi: TAKEOVER (Jussi Adler-Olsen)

    Amsterdam - 1996. Marlene "Nicky" Landsaat, eine 27-jährige eurasische Schönheit. Ihr holländischer Vater hängt seit Jahren an der Flasche und tyrannisiert, auch handgreiflich, seine Familie. Nickys jüngere Geschwister geben auch nicht viel her: Der Bruder treibt sich im Milieu herum, die beiden Schwestern sind drogenabhängig und/oder prostituieren sich. Es grenzt schon an ein Wunder, dass Nicky eine Fachhochschule erfolgreich abschließen konnte und sich jetzt bei Christie NV, der Beratungsfirma von Peter de Boer, bewerben kann. Liebesroman oder Thriller? TAKEOVER ist beides, und das widerspricht sich ja nicht grundsätzlich. Auf die Gewichtung kommt es an. Von Jürgen Priester

    Blood On Snow. Der Auftrag von Jo Nesbø

    Krimi: Blood On Snow. Der Auftrag (Jo Nesbø)

    Wenn man als Zuhälter, Drogendealer oder Dieb ungeeignet ist, wird man halt Auftragsmörder. So ungeeignet Olav Johansen für andere kriminelle Jobs offenbar ist, als Killer scheint er außerordentlich talentiert zu sein. Deshalb überträgt ihm sein Chef schließlich eine wirklich ungewöhnliche Aufgabe – Olav soll dessen Frau Corina Hoffmann töten, weil sie einen Liebhaber hat. Damit kommt er seinem Chef ziemlich nahe – zu nahe, wie sich zeigt. Jo Nesbø geht in diesem Buch viele neue Wege. Wer die Harry-Hole-Reihe mit großem Genuss gelesen hat, wird hier überrascht sein. Diese Art von Kriminalliteratur ist in der Gegenwart als durchaus eigenwillig zu bezeichnen. Aber es lohnt sich nicht nur für Fans der Altmeister. Von Andreas Kurth

    Außerdem neu rezensiert im Dezember:

    Eine Krimi-Couch-Ausgabe verpasst?

    Kein Problem. Sie finden hier die Ausgaben der letzten acht Monate:

    Weitere Informationen:

    Diesen Monat neu in den Regalen Ihrer Krimi-Buchhandlung: