Colin Cotterill

Colin Cotterill wurde 1952 in London geboren und trat irgendwann eine Weltreise an, die nie zu Ende ging. Er hat zwanzig Jahre lang in verschiedenen Ländern Asiens, vor allem in Laos und Thailand, unterrichtet und Lehrer ausgebildet. Außerdem engagiert er sich seit vielen Jahren im Kampf gegen Kinderprostitution. Seine beiden Lieblingsbeschäftigungen sind das Zeichnen von Comics und das Schreiben. Colin Cotterill ist mittlerweile hauptberuflich Schriftsteller und lebt in Chiang Mai, Thailand.

Krimis von Colin Cotterill:

Dr. Siri Paiboun-Reihe:
Dr. Siri und seine Toten Rezension
(2004)
The coroner’s lunch
Dr. Siri sieht Gespenster Rezension
(2005)
Thirty-three teeth
Totentanz für Dr. Siri Rezension
(2006)
Disco for the departed
Briefe an einen Blinden Rezension
(2007)
Anarchy and old dogs
Der Tote im Eisfach Rezension
(2008)
Curse of the pogo stick
Der fröhliche Frauenhasser Rezension
(2009)
The merry misogynist
Grabgesang für Dr. Siri Rezension
(2010)
Love songs from a shallow grave
Dr. Siri und der explodierende Drache Rezension
(2011)
Slash and burn
Dr. Siri und die Geisterfrau Rezension
(2013)
The woman who wouldn’t die
Six and a half deadly sins
(2015)
I shot the buddha
(2016)
The rat catcher’s olympics
(2017)
Jim Juree-Reihe:
Der Tote trägt Hut Rezension
(2011)
Killed at the wim of a hat
Ein Kopf macht doch keine Leiche
(2012)
Grandad, there’s a head on the beach
Hidden genders
(2012)
Mit Axt, Charme und Melone
(2014)
The axe factor
Number two: When you wish upon a star
(2017)

Mehr über Colin Cotterill

  1. Heiland, Henrike: »Von der Leichtigkeit des Bestsellers«. Online in: FOCUS online, 06.08.2008.
  2. Schafft, Lars: »\'Wo in Afrika liegt Laos?\'. Interview mit Colin Cotterill.« Online in: Krimi-Couch.de, September 2008.
  3. Tholl, Andrea: »Organ-Entnahme mit Ehrfurcht. Interview mit Krimi-Autor Colin Cotterill.« Online in: stern.de, 12.08.2008.

Seiten-Funktionen: