Ellis Peters

Ellis Peters wurde als Edith Pargeter am 28.09.1913 in Wales/England geboren und arbeitete nach der Schulzeit bis 1940 als Apothekenhelferin. Danach schloss sie sich dem »Women’s Royal Navy Service« an und wurde 1944 für ihre Verdienste mit der British Empire-Medaille ausgezeichnet. Sie verband ihr Leben lang ihr Interesse für Geschichte mit ihrem literarischen Talent.

Ihren ersten historischen Roman »Hortensius, Friend of Nero« veröffentlichte sie 1936, mit gerade mal 23 Jahren, unter ihrem bürgerlichen Namen. 1938 veröffentlichte sie ihren ersten Krimi »Murder in the Despensary« unter einem männlichen Pseudonym – Jolyon Carr. Ihre Bücher erschienen in rund 20 Ländern der Welt und wurden in 15 Sprachen übersetzt.

Inspector Felse ermittelt gemeinsam mit Sohn Dominic

Unter dem Pseudonym Ellis Peters schrieb sie in den 50er Jahren zahlreiche Kriminalromane, von denen zwei ihrer Hauptfiguren ihren Weltruhm begründeten: Die erste Hauptfigur heißt Inspektor Felse, der in Comerford/Shropshire, England zusammen mit seinem Sohn Dominic Kriminalfälle löst. Bis 1978 erschienen mit Inspektor Felse 13 Romane. Sein vierter Kriminalfall »Der Tod und die lachende Jungfrau« (Death of the Joyful Woman) wurde 1962 mit dem Edgar-Allan-Poe Preis ausgezeichnet. Nun änderte sie auch für ihren Erfolg ihren Namen: Aus Edith Pargeter wurde Ellis Peters.

Die zweite Hauptfigur ist Bruder Cadfael. Er brachte Ellis Peters 1977 mit dem Roman »Im Namen der Heiligen« (A morbid taste for Bones) den großen Erfolg ein. Der Benediktiner ist ein ehemaliger Kreuzfahrer, der sich im Jahre 1120 als Apotheker in das Kloster Shrewsbury an der englisch-walisischen Grenze zurückzieht und geistlichen und weltlichen Verbrechern auf die Schliche kommt. Sogar das britische Fernsehen nahm sich seiner Figur an.

Zwischen Bruder Cadfael und den Menschen des 20. Jahrhunderts ist der Unterschied eher klein

Bei den Bruder Cadfael Romanen ist es ganz besonders interessant sie in der zeitlichen Reihenfolge zu lesen. Denn Ellis Peters war es ganz besonders wichtig begreiflich zu machen, dass zwischen den Menschen im Mittelalter und denen des 20. Jahrhunderts gar kein so großer Unterschied besteht.

»Ich denke, dass die menschliche Natur sehr ähnlich war, ebenso gut und ebenso schlecht. Ich habe versucht, die Bücher aus der Sicht einer Person zu schreiben, die dort war und alles ganz normal fand«.

Ellis Peters schrieb neben ihren Krimis und Romanen auch drei Sachbücher. Sie reiste oft in die Tschechoslowakei, lernte die Sprache und übersetzte 16 Bücher ins Englische. 1950 veröffentlichte sie mit »The Coast of Bohemia« ein Sachbuch über das Land.

Ellis Peters erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen. Die wohl Bekanntesten sind der Crime Writers Association’s Silver Dagger, der Cartier Diamond Dagger Award, der Edgar der Mystery Writers of America und der Ehrendoktor der Universität Birmingham.

Ellis Peters starb am 14.10.1995 in Shropshire/England.

Krimis von Ellis Peters:

Inspector Felse-Reihe:
Falsche Propheten Rezension
(1951)
Fallen into the pit
Der Tod und die lachende Jungfrau
(1961)
Death and the joyful woman
Hexenflug Rezension
(1964)
Flight of a witch
Das Rätsel der Treverra-Gruft
(1965)
A nice derangement of epitaphs
Der schmale Pfad
(1966)
The piper on the mountain
Mord zur Gitarre
(1967)
Black is the colour of my true love’s heart
Grüne Witwe am Sonntag
(1968)
The grass-widow’s tale
Die Nacht am Wasser
(1969)
The house of the green turf
Der Raga vom gewaltsamen Tod
(1969)
Mourning raga
Die Todestür
(1970)
The knocker on death’s door
Die indische Natter
(1972)
Death to the landlords!
Die versunkene Stadt
(1973)
City of gold and shadows
Der Ruf der Nachtigall
(1978)
Rainbow’s end
Bruder Cadfael-Reihe:
Im Namen der Heiligen
(1977)
Along came a Spider
Bruder Cadfael und ein Leichnam zuviel
(1979)
One corpse too many
Bruder Cadfael und das Mönchskraut
(1980)
Monk’s hood
Der Aufstand auf dem Jahrmarkt
(1981)
St. Peter’s fair
Der Hochzeitsmord Rezension
(1981)
The lelper of Saint Giles
Die Jungfrau im Eis Rezension
(1982)
The virgin in the ice
Zuflucht im Kloster
(1983)
The sanctuary sparrow
Des Teufels Novize
(1983)
The devil’s novice
Lösegeld für einen Toten
(1984)
The dead man’s ransom
Pilger des Hasses
(1983)
The pilgrim of hate
Ein ganz besonderer Fall
(1985)
An excellent mystery
Mörderische Weihnacht
(1986)
The raven in the foregate
Der Rosenmord
(1986)
The rose rent
Der geheimnisvolle Eremit
(1987)
The hermit of Eyton forest
Bruder Cadfael und das fremde Mädchen
(1988)
The confession of Brother Haluin
Das Licht auf der Straße nach Woodstock (3 Erzählungen)
(1988)
A rare benedictine
Bruder Cadfael und der Ketzerlehrling
(1989)
The heretic’s apprentice
Bruder Cadfael und das Geheimnis der schönen Toten
(1989)
The potter’s field
Bruder Cadfael und die schwarze Keltin
(1991)
The summer of the danes
Der fromme Dieb
(1992)
The holy thief
Bruder Cadfaels Buße
(1994)
Brother Cadfael’s penance
Holiday with violence
(1952)
Die goldene Totenmaske
(1959)
Death mask
Die Primadonna lachte
(1960)
The will and the deed
Figaro wird ermordet
(1962)
The funeral of figaro
Künstlerpech
(1974)
The horn of Roland
Never pick up hitch-hikers!
(1976)

Als Edith Pargeter:

Heaven Tree-Trilogie:
Der Baumeister von Albion
(1960)
The heaven tree
Das Erbe des Baumeisters
(1962)
The green branch
Die Rückkehr des Baumeisters
(1963)
The scarlet seed
Brothers of Gwynned-Reihe:
Sunrise in the west
(1974)
The dragon at noonday
(1975)
The hounds of sunset
(1976)
Afterglow and nightfall
(1988)
Jim Benison-Trilogie:
The eigth champion of christendom
(1945)
Reluctant odyssey
(1946)
Warfare accomplished
(1947)
Hortensius, friend of Nero
(1936)
Iron-bound
(1936)
Day star (als Peter Benedict)
(1937)
Murder in the dispensary (als Jolyon Carr)
(1938)
The city lies four-square
(1939)
Freedom for two (als Jolyon Carr)
(1939)
Masters of the parachute mail (als Jolyon Carr)
(1940)
Death comes by post (als Jolyon Carr)
(1940)
The victim needs a nurse (als John Redfern)
(1940)
Ordinary people
(1941)
She goes to war
(1942)
The fair young phoenix
(1948)
By firelight
(1948)
Lost children
(1951)
This rough magic
(1953)
The soldier at the door
(1954)
The means of grace
(1956)
The assize of dying (Stories)
(1958)
The lily hand and other stories
(1965)
A bloody field by Shrewsbury
(1972)
The marriage of Meggotta
(1979)

Seiten-Funktionen: