Xavier Hanotte

Xavier Hanotte lebt in Brüssel. Er studierte Germanistik und übersetzte u.a. Hubert Lampo ins Französische. Für das Bildnis der Dame in Schwarz, seinen ersten Roman, erhielt er 1996 den »Prix Alain-Fournier« und den »Prix Girondes«. Für Von verschwiegenem Unrecht wurden ihm der »Prix Michel Lebrun« und der »Prix des auditeurs de la RTBF« zuerkannt.

Krimis von Xavier Hanotte:

Das Bildnis der Dame in Schwarz
(1995)
Manière noir
Von verschwiegenem Unrecht
(1998)
De secrètes injustices
Derrière la colline
(2000)
Les lieux communs
(2002)
Ours toujours
(2005)
Le couteau de Jenufa
(2008)
Des feux fragiles dans la nuit qui vient
(2010)
La Nuit d’Ors
(2012)
Je suis un ours, soit dit entre nous
(2012)
Du vent
(2016)

Seiten-Funktionen: