Vilmos Kondor

Vilmos Kondor, Jg. 1954, studierte Verfahrenstechnik an der Universität von Szeged, später an der Sorbonne in Paris, wo er einen Abschluß in Chemietechnik erwarb. Heute unterrichtet er Mathematik und Physik an einem Gymnasium.
Budapest Noir ist Kondors erster Kriminalroman, der Auftakt der hard-boiled Trilogie um den Polizeireporter Zsigmond Gordon, geschrieben in der Tradition von Raymond Chandler und Dashiell Hammet. Als literarische Vorbilder nennt der Autor außerdem Jim Thompson und Charles Willeford.
Vilmos Kondor lebt zurückgezogen mit Frau, Töchtern und Hund in einem kleinen Dorf in der Nähe von Sopron, südwestlich des Neusiedler Sees. Interviews gibt er ausschließlich per E-Mail.

Krimis von Vilmos Kondor

Budapest Noir-Zyklus:

Der leise Tod  Rezension
(2008)
Budapest Noir
Endstation Budapest
(2009)
Bűnös Budapest
A Budapesti Kém
(2010)
Budapest romokban
(2011)

Mehr über Vilmos Kondor

Seiten-Funktionen: