Inspektor Cromwells Trick von Victor Gunn

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1959 unter dem Titel The next one to die, deutsche Ausgabe erstmals 1959 bei Goldmann.
Folge 31 der Bill-"Ironside"-Cromwell-Serie.

  • London; Glasgow: Collins, 1959 unter dem Titel The next one to die. 192 Seiten.
  • München: Goldmann, 1959. Übersetzt von Ruth Kempner. 193 Seiten.
  • München: Goldmann, 1976. Übersetzt von Ruth Kempner. ISBN: 3-442-00294-X. 181 Seiten.

'Inspektor Cromwells Trick' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Sehr ungewöhnlich, dass in der Anwaltskanzlei Henderson so spät noch Licht brennt. Jobling, der Nachtportier, ist erst beruhigt, als ihn der Anwalt selbst anspricht und bittet, ein Taxi zu besorgen. Taxis gibt es in der Fleet Street – ein Weg von ein paar Minuten. Und doch zu weit an diesem Abend …Als Jobling zurückkommt, sitzt Mark Henderson noch immer am Schreibtisch. Aber jetzt hat er einen Dolch in der Brust.

Ihre Meinung zu »Victor Gunn: Inspektor Cromwells Trick«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Inspektor Cromwells Trick

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: