Ulrich Knellwolf

Ulrich Knellwolf wurde 1942 in Niederbipp im Kanton Bern in der Schweiz geboren. Er wuchs in Zürich und Olten auf und wollte schon früh Journalist werden. Schließlich studierte er jedoch Evangelische Theologie an der Universität in Basel, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und der Universität Zürich. 1990 promovierte er zum Doktor der Theologie.

Seit 1969 wirkte er als Pfarrer in Urnäsch und Zollikon und war schließlich von 1984 bis 1996 an der Predigerkirche in Zürich. Seitdem ist er Mitarbeiter der Stiftung Diakoniewerk Neumünster Zollikerberg und spricht zudem gelegentlich das Wort zum Sonntag im Schweizer Fernsehen. Er lebt mit seiner Frau in Zollikon. Er erhielt 1992 die Ehrengabe des Kanton Zürich und 2000 den Preis des Regierungsrates Kt. Solothurn für Literatur.

Krimis von Ulrich Knellwolf(in chronologischer Reihenfolge):

Roma Termini (1992)
Tod in Sils Maria (1994)
Klassentreffen (1995)
Adam, Eva & Konsorten. Sechzehn biblische Kriminalfälle (1997)
Schönes Sechseläuten (1997)
Doktor Luther trifft Miss Highsmith (1998)
Auftrag in Tartu (1999)
Den Vögeln zum Fraß (2001)

Historischer Roman von Ulrich Knellwolf:

Sturmwarnungen
(2004)

Seiten-Funktionen: