Tonino Benacquista

Tonino Benacquista

Tonino Benacquista wurde als Kind einer italienischen Auswandererfamilie 1961 in Choisy-le-Roi, einem Pariser Banlieu, geboren. Er gab sein Filmstudium auf für verschiedene Jobs, die ihm als Grundlage für seine Romane dienen: Unter anderem arbeitete er als Pizzalieferant, Zugbegleiter, Hilfskraft in einer Galerie für zeitgenössische Kunst. Seit 1985 hat er mehrere Romane publiziert. Er lebt und arbeitet in Paris, das er so gut wie nie verläßt.

Krimis von Tonino Benacquista:

  • (1989) Liegewagen-Tango
    La Maldonne des sleepings
  • (1990) Drei rote Vierecke auf schwarzem Grund Rezension
    Trois carrés rouges sur fond noir
  • (1991) Itakerblues
    La commedia des ratés
  • (1992) Die Absacker
    Les morsures de l’Aube
  • (1993) La Machine à broyer les petites filles (Stories)
  • (1997) Das Seifenopern-Quartett
    Saga
  • (1997) La Boîte noire et autres nouvelles (Stories)
  • (1998) L’Outremangeur
  • (1999) Tout à l’ego (Stories)
  • (1999) Le contrat: un western psychanalytique en deux actes et un épilogue
  • (2002) Die Melancholie der Männer
    Quelqu’un d'autre
  • (2002) La Boîte noire et autre novelles (Stories)
  • (2003) Coeur tam-tam
  • (2004) Malavita
    Malavita
  • (2007) Dieu n’a pas réponse à tout (mais il est bien entouré)
  • (2008) Malavita encore
  • (2011) Homo erectus

Seiten-Funktionen: