Tom Clancy

Thomas Leo Clancy Jr., geb. am 12. April 1947 in Baltimore/Maryland, wollte nach der Highschool eigentlich zum Militär, fiel aber bei einer Augenuntersuchung durch. Statt dessen studierte er Englische Literatur am Loyola College in Baltimore, abgeschlossen 1969.

Jahrelang arbeitete er als unabhängiger Versicherungsagent. Eine Meuterei auf einem sowjetischen Zerstörer regte Clancy dazu an, seinen ersten Thriller, Jagd auf Roter Oktober zu schreiben. Der Roman erschien 1984 in einem kleinen Verlag und erstürmte ebenso wie seine späteren Werke sofort alle Bestsellerlisten. Der damalige amerikanische Präsident Ronald Reagan outete sich als großer Fan und auch die Verfilmung mit Sean Connery in der Hauptrolle war, obwohl die Handlung stark von der Vorlage abweicht, ein Kassenschlager.

Man mag von Clancys Stil und seiner sehr konservativen, politischen Haltung halten, was man will, aber selbst seine Kritiker bescheinigen ihm ausgezeichnet recherchierte und fundierte Beschreibungen technischer Vorgänge bei militärischen Operationen. Dass er aber nach den Anschlägen vom 11. September 2001 von der amerikanischen Regierung als Berater hinzugezogen worden sei in Befehl von oben hatte er ein Szenario entworfen, das der späteren Realität sehr nahe kam darf vermutlich getrost in das Reich der Legenden bzw. gut lancierten Gerüchte verwiesen werden.

Unter dem Etikett »Tom Clancy« firmieren zahlreiche Produkte, darunter (Roman-)Serien wie »Tom Clancys OP-Center« oder »Tom Clancys Net force«, die von verschiedenen Autoren geschrieben werden, sowie Videospiele.

Daneben hat der Autor eine Reihe von Sachbüchern geschrieben, meist in Zusammenarbeit mit hochrangigen Militärs, die sogar an Militär-Colleges als Lehrbücher benutzt werden..

Tom Clancy ist seit 1999 in zweiter Ehe mit der Journalistin Alexandra Marie Llewellyn, einer Tochter des amerikanischen Geschäftsmannes J. Bruce Llewellyn, verheiratet und zählt den ehemaligen amerikanischen Außenminister Colin Powell, der das Paar miteinander bekannt gemacht hat, zu seinen engen Freunden.

Am 1. Oktober 2013 starb der Autor nach kurzer Krankheit.

Krimis von Tom Clancy

Jack Ryan Jr.-Reihe:
Im Auge des Tigers
(2003)
The teeth of the tiger
Dead or Alive Rezension
(2010)
Dead or alive (zus. mit Grant Blackwood)
Ziel erfasst
(2011)
Locked on (zus. mit Mark Greaney)
Gefahrenzone
(2012)
Threat vector (zus. mit Mark Greaney)
Command Authority
(2013)
Command authority (zus. mit Mark Greaney)
Der Campus
(2014)
Support and defend (zus. mit Mark Greaney)
Under Fire
(2014)
Under fire (zus. mit Grant Blackwood)
Duty and honor (v. Grant Blackwood)
(2016)
Point of contact (v. Mike Maden)
(2017)
The war on terror (v. Roby Kent)
(2018)
Line of sight (v. Mike Maden)
(2018)
Jack Ryan-Reihe:
Gnadenlos
(1993)
Without remorse
Die Stunde der Patrioten
(1987)
Patriot games
Red Rabbit
(2002)
Red Rabbit
Jagd auf Roter Oktober
(1984)
The hunt for Red October
Der Kardinal im Kreml
(1988)
Cardinal of the Kremlin
Der Schattenkrieg / Das Kartell
(1989)
Clear and present danger
Das Echo aller Furcht / Der Anschlag
(1991)
The sum of all fears
Ehrenschuld
(1994)
Debt of honor
Befehl von oben
(1996)
Executive orders
Operation Rainbow
(1997)
Rainbow six
Im Zeichen des Drachen
(2000)
The bear and the dragon
Im Auge des Tigers
(2003)
The teeth of the tiger
Dead or Alive Rezension
(2010)
Dead or alive (zus. mit Grant Blackwood)
Ziel erfasst
(2011)
Locked on (zus. mit Mark Greaney)
Gefahrenzone
(2012)
Threat vector (zus. mit Mark Greaney)
Command Authority
(2013)
Command authority (zus. mit Mark Greaney)
Der Campus
(2014)
Support and defend (zus. mit Mark Greaney)
Under Fire
(2014)
Under fire (zus. mit Grant Blackwood)
Die Macht des Präsidenten
(2015)
Commander-in-chief (v. Mark Greaney)
Duty and honor (v. Grant Blackwood)
(2016)
True faith and allegiance (v. Mark Greaney)
(2016)
Point of contact (v. Mike Maden)
(2017)
Power and empire (v. Marc Cameron)
(2017)
Oath of office (v. Marc Cameron)
(2018)

Anmerkung: Die Reihenfolge entspricht der inneren Chronologie der Reihe. 

Tom Clancy’s Power Plays (zus. mit Martin H. Greenberg & Jerome Preisler:
Politika
(1997)
Politika
Tigerjagd
(1998)
Ruthless.com
Nachtwache
(1999)
Shadow watch
Planspiele
(2000)
Bio-strike
Kalter Krieg
(2001)
Cold war
Auf Messers Schneide
(2002)
Cutting edge
Zero hour
(2003)
Wild card
(2004)
Im Sturm
(1986)
Red storm rising
SSN (zus. mit Martin H. Greenberg)
(1996)
Gegen alle Feinde (zus. mit Peter Telep)
(2011)
Against all enemies

Mehr über Tom Clancy:

Seiten-Funktionen: