Thomas Harris

Thomas Harris wurde 1940 in Jackson, Tennessee geboren. Doch schon sehr früh zog seine Familie in die Heimatstadt seines Vaters, nach Rich, Mississippi, wo dieser Farmer werden konnte. Nach der Schulzeit besuchte Thomas Harris die Baylor University in Waco, Texas. Tagsüber studierte er Englisch, nachts arbeitete er als Journalist für die News-Tribune. Zu dieser Zeit heiratete er seine Studienfreundin Harriet, mit der er eine Tochter (Anne) hatte. In den 60ern trennten sich jedoch die Wege von Thomas und Harriet.

Danach begann Thomas Harris seine Schriftsteller-Karriere. Er fing an, makrabre Geschichten an Magazine wie »True« oder »Argosy« zu schicken. Schon diese Geschichten hatten die typischen Merkmale, die Harris´ Romane auszeichnen sollten – vor allem eine unglaubliche Liebe zum Detail.

1964 graduierte Thomas Harris, verbrachte einige Zeit mit Reisen durch Europa, bevor 1968 bei der »Associated Press« in New York als Reporter anfing. Die Einsichten in die Welt der Kriminalität, die er dort gewann, führten zu seinem ersten Roman Schwarzer Sonntag. Den begann er zwar mit zwei Reporter-Kollegen, übernahm jedoch das ganze Projekt und brachte es allein zu Ende. Schwarzer Sonntag wurde zum Bestseller und Kino-Film – und Harris hatte fast über Nacht eine neue Karriere in den Händen.

Harris hing daraufhin seine Journalisten-Karriere an den Nagel und verschrieb sich ganz der Schriftstellerei. Sein Hang zur Perfektion und die damit verbundenen zeitraubenden Recherchen, waren der Grund dafür, dass sein nächster Thriller erst 1981 – also sechs Jahre nach Schwarzer Sonntag in die Läden kommen sollte: Roter Drache. Der Grundstein seiner Hannibal-Lecter-Serie, die mit Schweigen der Lämmer ihren Höhepunkt weitere sieben Jahre später erreichen sollte. Die Verfilmung von Schweigen der Lämmer (mit Jodie Foster als Clarice Starling und Sir Anthony Hopkins als Dr. Hannibal Lecter) wurde ein Oskar-prämierter Riesenerfolg.

Erst 1999 schrieb Thomas Harris die Fortsetzung, Hannibal. Doch konnten weder das Buch noch der Film die hohen Erwartungen erfüllen. Auch das 2006 zeitgleich in den USA wie in Deutschland erschienene Hannibal-Lecter-Prequel Hannibal Rising überzeugte wenig.

Krimis von Thomas Harris:

»Schlicht und einfach der größte Thriller-Autor unserer Zeit.« (Washington Post)

Mehr über Thomas Harris:

Seiten-Funktionen: