Thomas B. Morgenstern

Die besten Ideen für seine Krimis kommen dem Autor Thomas B. Morgenstern (geb. 1952) beim Stall-Ausmisten oder auf dem Feld. Morgenstern ist nämlich in erster Linie Landwirt. Genauer gesagt, Bio-Landwirt. Zusammen mit seiner Familie betreibt der Diplom-Biologe, der außerdem einige Semester Germanistik und Theaterwissenschaften studiert hat, seit 1981 einen biologisch-dynamischen Bauernhof in Drochtersen-Aschhorn an der Unterelbe in der Nähe von Stade.

Für seine Verdienste um die Region Osteland erhielt der Autor, der außerdem mehrere Kinderbücher geschrieben hat, 2007 den Osteland-Kulturpreis Literatur.

Krimis von Thomas B. Morgenstern(in chronologischer Reihenfolge):

Milchkontrolleur:
Der Milchkontrolleur (2005)
Tod eines Milchbauern / Der Aufhörer (2008)
Milchfieber (2011)
Jacob Ovens. Hochstapler. Betrüger. Deichbauer (2009)

Kinderbücher:

  • (1998) Verschwörung in Meridan
  • (1998) Die Orangendiebe
  • (1999) Revo und der Traumfänger
  • (2001) Zirom und der maurische König

Mehr über Thomas B. Morgenstern und die Hofgemeinschaft Aschhorn:

Seiten-Funktionen: