Thomas Adcock

Thomas Larry Adcock wurde 1947 in Detroit geboren und wuchs dort und in New York auf. Er arbeitete zunächst als Journalist und Polizeireporter bei der Detroit Free Press. Später arbeitete er u.a. für die New York Times und den Minneapolis Tribune. Danach wechselte er in die Werbung und schrieb Drehbücher für Seifenopern. Seit 1978 widmet er sich ganz dem Schreiben. Sein erstes Buch »Precinct 19« ist ein Sachbuch. Darin schildert er seine Erfahrungen mit Polizisten des Manhattan Upper East Side Revier, bei denen er knapp ein Jahr lang recherchierte. Thomas Adcock schreibt auch Radiodramen und ist Ausbilder des kreativen Schreibens an der New York´s New School für Sozialforschung. 1992 erhielt er für »Dark Maze« den Edgar Award. Der Serienheld von Thomas Adcock ist Neil Hockaday, ein New Yorker Polizist irischer Abstammung.

Thomas Adcock lebt heute in Manhattan. Er ist mit der Schauspielerin Kim Sykes verheiratet. Seine älteste Tochter, Anne Karel, arbeitet ebenfalls als Schauspielerin in New York.

Krimis von Thomas Adcock:

  • andere Bücher:
    • (1984) Precinct 19
    • (2002) Mit Dorothy Parker in New York (mit Pieke Biermann)

Seiten-Funktionen: