Theodor Kallifatides

Theodor Kallifatides wurde am 12. März 1938 in Molai in Griechenland geboren. Er emigrierte 1964 nach Schweden. Dort schlug er sich zunächst mit verschiedenen Jobs durch. Später studierte er an der Stockholmer Universität Philosophie und war Lehrer und Journalist. Von 1972-76 war er Chefredakteur beim renommierten »Bonniers Litterära Magasin«.

Der literarische Durchbruch gelang ihm mit einer autobiographischen Trilogie, der dann Romane, Erzählungen, Gedichte und ein Kinderbuch folgten. Er erhielt mehrere Literaturpreise und schreibt als Journalist und Autor für Film, Theater und Fernsehen. Seine Werke wurden bereits in viele Sprachen übersetzt.

Krimis von Theodor Kallifatides:

  • Kristina-Vendel-Reihe:
  • andere Bücher:
    • (1969) Minnet i exil
    • (1971) Utlänningar
    • (1971) Tiden är inte oskyldig
    • (1973) Bönder och herrar
    • (1975) Plogen och svärdet
    • (1976) Den sena hemkomsten. Skisser från Grekland
    • (1977) Den grymma freden
    • (1978) Sehnen nach Sehnsucht
      Kärleken
    • (1978) Mitt Aten (tills. med Henrik Tikkanen)
    • (1981) Der gefallene Engel
      En fallen ängel
    • (1983) Geschichten aus dem Dorf Mühle
      Berättelser från Kvarnen
    • (1983) Schnaps und Rosen
      Brännvin och rosor
    • (1986) Lustarnas herre
    • (1989) En lång dag i Athen
    • (1991) Sidospår
    • (1992) Vem var Gabriella Orlova?
    • (1992) Cypern
    • (1994) Ett liv bland människor
    • (1994) Svenska texter
    • (1995) Det sista ljuset
    • (1996) Afrodites tårar
    • (1998) Die sieben Stunden im Paradies
      De sju timmarna i paradiset
    • (1999) För en kvinnas röst
    • (2001) Ett nytt land utanför mitt fönster
    • (2003) En kvinna att älska

Seiten-Funktionen: