Gefährliche Begierde von Tess Gerritsen

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1993 unter dem Titel Presumed guilty, deutsche Ausgabe erstmals 2005 bei Cora.

  • Thorndike: Center Point, 1993 unter dem Titel Presumed guilty. 364 Seiten.
  • Hamburg: Cora, 2005. Übersetzt von Barbara Minden. ISBN: 3899411897. 364 Seiten.
  • Hamburg: Mira, 2012. Übersetzt von Barbara Minden. ISBN: 978-3862785186. 300 Seiten.

'Gefährliche Begierde' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Hat Miranda Wood wirklich ihren Halbbruder Richard umgebracht? Anfangs ist Chase Tremain fest davon überzeugt: Schließlich war sie Richards Geliebte, und in ihrem Bett wurde er erstochen aufgefunden. Aber mit jedem Tag, den Chase an dem Fall arbeitet, wachsen seine Zweifel: Keine Mörderin kann eine so verletzliche Ausstrahlung haben! Doch wenn die Frau, deren Charisma ihn so fesselt, es nicht war – wer hat Richard dann auf dem Gewissen? Chase muss den Mörder ohne Gesicht finden, um Miranda zu retten.

Ihre Meinung zu »Tess Gerritsen: Gefährliche Begierde«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

steve006 zu »Tess Gerritsen: Gefährliche Begierde« 07.10.2015
Miranda Wood steht im Verdacht den Halbbruder von Chase umgebracht zu haben.
Auf der Suche nach dem wahren Mörder entsteht eine Beziehung zwischen Chase und Miranda. Das Finale ist wie immer bei TG hochdramatisch.
Spannend, flüssig geschrieben und lesenswert.
Und diesmal nicht allzuviel Medizin im Spiel:)))
Ihr Kommentar zu Gefährliche Begierde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: