Kalte Fährte von Susanne Mischke

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2015 bei Bloomsbury.

  • Berlin: Bloomsbury, 2015. 461 Seiten.
  • München; Berlin: Berlin Verlag, 2016. 461 Seiten.

'Kalte Fährte' ist erschienen als E-Book

In Kürze:

Als Steffen Plate gefunden wird, ist er kaum mehr zu identifizieren. Ratten haben ihn bei lebendigem Leibe zernagt! Kommissarin Francesca Dante, eine impulsive Neapolitanerin, und ihr Vorgesetzter Jessen, der reservierte Hanseat mit einer Schwäche für Maßanzüge und alte Geschichte, stoßen schnell auf eine kalte Fährte. Vor 18 Jahren war Plate in ein Verbrechen verstrickt: Eine Familie wurde in Geiselhaft genommen, ein Banküberfall scheiterte. Eine der Töchter starb, so auch Plates Komplize. Dante und Jessen decken viele Ungereimtheiten auf und machen eine grausige Entdeckung: Hier ist jemand auf einem minutiös geplanten, mit erschreckender Geduld ausgeführten Rachefeldzug und tötet mit der Geduld einer Katze. Still, grausam, unauffällig. Und es ist noch nicht zu Ende.

Ihre Meinung zu »Susanne Mischke: Kalte Fährte«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Edith Sprunck zu »Susanne Mischke: Kalte Fährte« 06.08.2015
Man muss schon ein gutes Gedächtnis haben, um sich alle Personen, die diesen Krimi bevölkern, zu merken, besonders ihre Beziehungen zueinander. Es empfiehlt sich, ihn in nicht allzu langen Zeitabständen zu lesen, da man sonst leicht den Faden verlieren kann. Beide HauptermittlerInnen, OK Francesca Dante und ihr Chef, HK Jessen, erinnern zu Beginn phasenweise entfernt an den Ermittler Erik Wolf und seine Schwiegermutter Carlotta aus der Sylt-Serie von Gisa Pauly. Francesca entstammt einer italienischen Familie, die großen Wert auf Zusammenhalt legt und so ihr Leben mitbestimmt. Sie verfügt über ein forsches, unverfälschtes Wesen, hat eine direkte Art, geht aber trotzdem einen "diplomatischen" Umweg, um so vermeintlich besser an ihr Ziel zu gelangen. HK Jessen wiederum ist ein verschlossener, wortkarger Hanseat, der sein ganz persönliches Problempaket mit sich herum schleppt. Die Entwicklung der beruflichen Beziehung der beiden zueinander wird spannend dargestellt. Das restliche Team entspricht dem vieler anderer auch.
Ermittelt wird in einem besonders grausamen Mordfall, der sich als sehr komplex erweist und weitere, zurück liegende, unentdeckt gebliebene Morde vermuten lässt. Dem wird ebenso nachgegangen. Es gibt immer wieder neue, überraschende Erkenntnisse und spannende Momente.
Susanne Mischke besticht bei ihren Darstellungen durch gute Milieustudien und tiefsinnige Charakterzeichnungen sowie ihren gewohnt immer wieder hervor blitzenden -zuweilen zart bissigen- Humor.
Für mich zwar kein Highlight, aber ein solider, unterhaltsamer Krimi.
Ihr Kommentar zu Kalte Fährte

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: