Der Mondscheinliebhaber von Susanne Mischke

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 bei Piper.

  • München; Zürich: Piper, 1999. ISBN: 3-492-22828-3. 253 Seiten.
  • Augsburg: Bechtermünz, 2001. ISBN: 3828904823. 255 Seiten.
  • München; Zürich: Piper, 2001. ISBN: 3-492-23238-8. 253 Seiten.
  • München; Zürich: Piper, 2003. ISBN: 3-492-26047-0. 253 Seiten.

'Der Mondscheinliebhaber' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

»Das Leben ist zu kurz, um schlechten Sex zu haben«, sagt sich Valentine und verläßt den ehelichen Hort der Langeweile, um den schimanskiblauen Augen ihres neuen Nachbarn keinerlei Widerstand entgegenzusetzen. Das bleibt ihrem Gatten nicht verborgen. Trotzdem kocht der in aller Seelenruhe Ente mit Trüffel. Führt er etwas im Schilde?

Ihre Meinung zu »Susanne Mischke: Der Mondscheinliebhaber«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

wolfgang zu »Susanne Mischke: Der Mondscheinliebhaber« 02.09.2003
Ein sehr spannendes Buch! Vor allem die letzten 100 Seiten sind so fesselnd, dass man das Buch kaum weglegen kann!
Die Autorin hat sehr blumig und witzig geschrieben, und der schwarze Humor ist auch nicht zu kurz gekommen. Kurz um, ein sehr empfehlenswerter Roman!
Hella Terjung zu »Susanne Mischke: Der Mondscheinliebhaber« 05.05.2003
ausgesprochen witzig, voll von schwarzem Humor, aber nicht der übliche Krimi.
Michaela zu »Susanne Mischke: Der Mondscheinliebhaber« 09.12.2002
Ich fand dieses Buch sehr reizfoll.Von mir aus könnte es noch mehr folgen davon geben können!!!
Ihr Kommentar zu Der Mondscheinliebhaber

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: