Stefan Holtkötter

Stefan Holtkötter wurde 1973 in Münster geboren und wuchs auf einem münsterländischen Bauernhof auf. Der ausgebildete Sozialpädagoge arbeitete einige Jahre in Berlin als Sozialarbeiter und in der Erwachsenenbildung.
Heute lebt er als Motivationstrainer für Arbeitslose und freier Autor in der Nähe von Münster und in Berlin.

Krimis von Stefan Holtkötter(in chronologischer Reihenfolge):

Michael-Schöne:
Fundort Jannowitzbrücke (2005)
Todesgarten (2012)
Todeskabinett (2014)
Bernhard-Hambrock:
Das Geheimnis von Vennhues (2006)
Schneetreiben (2008)
Bauernjagd (2010)
Bullenball (2011)
Düstermühle (2012)
Landgericht (2013)
Schlaf süß im tiefen Grabe (2013)

Mehr über Stefan Holtkötter:

Seiten-Funktionen: