Schlaf süß im tiefen Grabe von Stefan Holtkötter

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2013 bei Bloomsbury.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Teutoburger Wald, 2010 - heute.

  • Berlin: Bloomsbury, 2013. ISBN: 978-3833309069. 400 Seiten.

'Schlaf süß im tiefen Grabe' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Land unter in Marienbüren: Sintflutartige Regenfälle machen den Bewohnern des kleinen Örtchens im Teutoburger Wald zu schaffen. Nicht zuletzt, weil eine verweste Kinderleiche direkt vor die Füße der jungen Sozialarbeiterin Sanna Marquart gespült wurde. Doch das Kind wird nirgends vermisst. Es ist, als hätte es nie existiert. Zusammen mit dem Bielefelder Kommissar Böttger beginnt Sanna, den Spuren zu folgen, und stößt dabei auf ein verborgenes Dorfgeheimnis, das niemals ans Licht geraten sollte …

Ihre Meinung zu »Stefan Holtkötter: Schlaf süß im tiefen Grabe«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

katinka zu »Stefan Holtkötter: Schlaf süß im tiefen Grabe« 03.01.2014
Wie alle seine Bücher habe ich auch dieses verschlungen, aber das Ende fand ich total unbefriedigend. Vielkeicht bin ich zu blöd, aber ich weiß nicht, wer der Drahtzieher war. Ich habe auch keinen Hinweis auf einen nächsten Band gefunden.
Wenn Herr Holtkõtter erreichen wollte, dass man noch lange nachgrübelt, hat er sein Ziel erreicht, aber ich ziehe Krimis mit einem Abschluss vor.
Ihr Kommentar zu Schlaf süß im tiefen Grabe

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: