Ruth Rendell (Barbara Vine)

Ihre beliebtesten Krimis von Ruth Rendell

Ruth Rendell wurde am 17. Februar 1930 in South Woodford/London als Tochter eines Lehrerehepaars geboren. Sie litt sehr unter der unglücklichen Ehe ihrer Eltern. In London ging sie auch zur Schule. Später arbeitete sie zunächst als Journalistin bei einer kleinen Wochenzeitschrift. Nach der Geburt ihres einzigen Sohns war sie zehn Jahre lang Hausfrau, bis ein Verleger ihr den Tip gab, Krimis zu schreiben. Ihr erstes Buch erschien 1964. Von ihrem ersten Erfolg kaufte sie sich einen Jaguar.

Seitdem hat sie an die vierzig Romane und vier Bände mit Kriminalgeschichten verfaßt. Bekannt wurde sie hauptsächlich durch ihre Kriminalromane mit Inspektor Wexford. Dreimal schon erhielt sie den Edgar-Allan-Poe-Preis und zweimal den »Golden Dagger Award«. 1997 wurde sie mit dem »Grand Masters Award« der Crime Writers Association of America, dem renommiertesten Krimipreis überhaupt, ausgezeichnet und darüber hinaus von Königin Elizabeth II in den Adelsstand erhoben.

Rendell, die auch unter dem Pseudonym »Barbara Vine« – zusammengesetzt aus ihrem zweiten Vornamen und dem Mädchennamen ihrer Urgroßmutter – als »Königin der Kriminalliteratur« gefeiert wird, lebte in London. Davor, wie es sich für eine Queen of Crime gehört, in einem Farmhaus aus dem 16. Jahrhundert in Suffolk. Sie verstarb im Mai 2015.

Krimis von Ruth Rendell:

Seiten-Funktionen: