Rolf Dieckmann

Rolf Dieckmann wurde 1947 in Schleswig-Holstein geboren. Seit Anfang der Siebzigerjahre war er als Journalist für verschiedene Zeitschriften und Tageszeitungen tätig. 1991 übernahm er das Ressort »Humor & Satire« beim Stern und schiebt mit seinen »Luftblasen« prominenten Politikern jede Woche mehr oder weniger böse Sprüche in den Mund. Seit 1996 ist er als freier Autor tätig und lebt in Hamburg und im Wendland.
Wenn er gerade mal nicht schreibt, zupft er den Bass in einer Altherren-Rockband.

Krimis von Rolf Dieckmann(in chronologischer Reihenfolge):

Robert-Darling:
Die Toskana-Verschwörung (2010)
Das Geheimnis der Totenstadt (2012)

Seiten-Funktionen: