Robert Harris

Robert Harris wurde 1957 in Nottingham geboren. Nach seinem Geschichtsstudium in Cambridge war er als BBC-Reporter, als politischer Redakteur des »Observer« und ständiger Kolumnist der »Sunday Times« tätig. Die historischen Hintergründe seiner Romane recherchiert Harris als Historiker exakt. Trotzdem schreibt er keine Sachbücher: Er will die Leser gleichzeitig unterhalten und informieren. Mit »Vaterland« gelangt er 1992 in die internationalen Bestsellerlisten. Robert Harris ist heute ständiger Kolumnist bei der Times. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in einem alten Pfarrhaus in Kintbury bei London.

Krimis von Robert Harris(in chronologischer Reihenfolge):

Cicero:
Imperium
Imperium (2006)
Titan
Lustrum (2009)
Dictator
Dictator (2015)
Vaterland
Fatherland (1992)
Enigma
Enigma (1995)
Aurora
Archangel (1998)
Pompeji
Pompeii (2003)
Ghost
The Ghost (2007)
Angst
The fear-index (2011)
Intrige
An officer and a spy (2013)
Konklave
Conclave (2016)
München
Munich (2017)
  • Sachbücher:
    • (1982) Eine höhere Form des Tötens. Die geheime Geschichte der B- und C- Waffen / Der lautlose Tod (mit Jeremy Paxman)
      A Higher Form of Killing: The Secret Story of Gas and Germ Warfare
    • (1983) Gotcha! The Government, the Media and the Falklands Crisis
    • (1984) The Making of Neil Kinnock.
    • (1986) Hitler verkaufen: Die Geschichte der Hitler-Tagebücher
      Selling Hitler: the story of the Hitler diaries
    • (2002) Der lautlose Tod
      A Higher Form of Killing

Seiten-Funktionen: