Denn ewig währt die Schuld von Robert Goddard

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2004 unter dem Titel Play to the end, deutsche Ausgabe erstmals 2005 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.

  • London: Corgi, 2004 unter dem Titel Play to the end. 441 Seiten.
  • München: Goldmann, 2005. Übersetzt von Peter Pfaffinger. ISBN: 3-442-45885-4. 407 Seiten.

'Denn ewig währt die Schuld' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Brighton an einem nasskalten Dezembertag: Der erfolglose Schauspieler Toby Flood wird von seiner von ihm getrennt lebenden Frau Jenny um Hilfe gebeten: Ein Mann verfolge und beobachte sie. Toby geht der Sache nach und findet rasch heraus, dass der Mann es in Wahrheit auf Jennys neuen Freund, den reichen Unternehmer Roger Colburn abgesehen hat, dem der Unbekannte die Schuld am Tod seines Vaters gibt. Toby möchte diese Vorwürfe gegen Roger benutzen, um Jenny wiederzugewinnen – und gerät dabei selbst in eine gefährliche Geschichte um Hass, Neid und böse Familiengeheimnisse.

Ihre Meinung zu »Robert Goddard: Denn ewig währt die Schuld«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Denn ewig währt die Schuld

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: