Erstens kommt es anders von Rex Stout

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1961 unter dem Titel The final deduction, deutsche Ausgabe erstmals 1962 bei Nest.
Ort & Zeit der Handlung: USA / New York, 1950 - 1969.
Folge 24 der Nero-Wolfe-Serie.

  • New York: Viking, 1961 unter dem Titel The final deduction. 181 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Nest, 1962. Übersetzt von Renate Steinbach. 264 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1964. Übersetzt von Renate Steinbach. 157 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1980. Übersetzt von Renate Steinbach. ISBN: 3-548-10073-2. 157 Seiten.

'Erstens kommt es anders' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Ein reicher Mann ist entführt worden – sagt seine Frau – ,und die dreisten Kidnapperverlangen eine halbe Million Dollar in kleinen Scheinen.Die Sache stinkt, finden Nero Wolfe und seine rechte Hand Archie Goodwin und stolpern schon bald über die erste Leiche. Doch ein fürstliches Honorar lockt beide auf gefährliches juristisches Glatteis, auf dem sie geschickt balancieren müssen, um nicht zu Fall zu kommen.

Ihre Meinung zu »Rex Stout: Erstens kommt es anders«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Erstens kommt es anders

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: