Ray Banks

Ray Banks wurde 1977 in Kirkcaldy in Schottland geboren. Er wuchs zur Zeit der Mienenstreiks auf und arbeitete als Doppelglasverkäufer, Bürokraft, Hochzeitssänger und Croupier. Als dieses Casino eines Abends von bewaffneten Diebin, die sich einfach mit einem Lkw durch die Wand rammten, ausgeraubt wurde, beschloss Banks den Job an den Nagel zu hängen und sich ganz dem Schreiben zu widmen.

Ray Banks lebt heute mit seiner Familie und einem fetten schwarzen Kater, der nach einem toten Countrysänger benannt ist, in Edinburgh.

Krimis von Ray Banks:

Carl Innes-Reihe:

Saturday’s child
(2006)
Saturday’s child
Donkey punch / Sucker punch
(2007)
No more heroes
(2008)
Beast of burden
(2009)

Farrell & Cobb-Reihe:

Wolf tickets
(2013)
Trouble’s braids
(2017)
The big blind
(2000)
Gun
(2008)
Dead Money Rezension
(2011)
Dead money
Matador
(2012)
Inside straight
(2013)
Angels of the north
(2014)

Mehr über Ray Banks:

Seiten-Funktionen: