Ramón Díaz Eterovic

Ramón Díaz Eterovic

Ramón Díaz Eterovic wurde am 15. Juli 1956 an der Magellanstraße, in Punta Arenas, geboren. Er studierte Politikwissenschaften in Santiago de Chile, wo er selbst lebt und wo auch sein Privatdetektiv Heredia in der Altstadt unterwegs ist. Er schrieb auch Gedichte, Erzählungen, Drehbücher und einen Roman über seine Heimatstadt Punta Arenas, erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, u.a. den Anna-Seghers-Preis 1987, und war Vorsitzender des chilenischen Schriftstellerverbands.

Krimis von Ramón Díaz Eterovic:

  • Heredia-Reihe:
    • (1987) La ciudad está triste
    • (1992) Solo en la oscuridad
    • (1993) Nadie sabe más que los muertos
    • (1995) Engel und Einsame Rezension
      Angeles y solitarios
    • (1997) Correr tras el viento
    • (1999) Nunca enamores a un forastero
    • (2000) Kater und Katzenjammer
      Los siete hijos de Simenon
    • (2001) El ojo del alma
    • (2002) El hombre que pregunta
    • (2003) El color de la piel
    • (2005) A la sombra del dinero
    • (2006) El segundo deseo
    • (2008) La oscura memoria de las armas
    • (2010) La muerte juega a ganador
    • (2012) El leve aliento de la verdad

»Ein großer, längst nicht genügend bekannter Autor.« (Luis Sepúlveda)

Seiten-Funktionen: