Im Reich des Teufels von Paul Harding

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1998 unter dem Titel The Devil´s Domain, deutsche Ausgabe erstmals 1999 bei Eichborn.
Ort & Zeit der Handlung: , 700 - 1500 (Mittelalter).

  • London: Headline, 1998 unter dem Titel The Devil´s Domain. als Paul Doherty. 243 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Eichborn, 1999. Übersetzt von Marion Balkenhol. ISBN: 3-8218-0371-1. 279 Seiten.
  • München: Droemer Knaur, 2005. Übersetzt von Marion Balkenhol. ISBN: 3-426-61894-X. 380 Seiten.
  • [Hörbuch] Frankfurt am Main: Eichborn Lido, 2004. Gesprochen von Karl Heinz Asenbaum. ISBN: 3-8218-5366-2. 1 CDs.

'Im Reich des Teufels' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Als Zeit blutiger Prüfung, des Todes und der Schrecken» bezeichnet die Chronik von Westminster den Sommer 1380 – der Krieg zwischen England und Frankreich tobt schlimmer denn je. Auf einem einsamen Landgut, das im Volksmund das «Reich des Teufels" heißt, hält der Regent John von Gaunt französische Adelige als Geiseln fest, sie sind seine Trumpfkarte im Krieg gegen Frankreich. Als einer der Männer vergiftet wird, muss Gaunt den Coroner Sir John und seinen Schreiber Athelstan zu Hilfe holen. Wenn es ihnen nicht gelingt, den Mörder zu finden, ist ein Vergeltungsschlag der Franzosen unabwendbar …Der Ritter Sir Maurice soll sie unterstützen, entpuppt sich aber eher als Hindernis. Denn Lady Angelica, die Dame seines Herzens, wurde von ihrem tyrannischen Vater in ein Kloster gebracht. Athelstan und Sir John ahnen, dass sie den Mord erst aufklären können, wenn die Liebenden wieder vereint sind …

Ihre Meinung zu »Paul Harding: Im Reich des Teufels«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Erich Nothelfer zu »Paul Harding: Im Reich des Teufels« 09.08.2010
Ein traumhaftes Buch. Die Protagonisten sind abscheulich bis liebenswert. Die Handlung ist interessant. Sehr aufschlussreich und man lernt sehr viel über diese Zeit und ihre Feinheiten. Für Freunde dieser Jahrhunderte wunderbar.
Alle Roman von Harding über Sir John und Bruder Athelstan sind in dieser über alles zu erhebenden Spannungklasse .

es grüßt der Megaleser
Ihr Kommentar zu Im Reich des Teufels

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: