Bernhard Aichner

Für immer tot

Um sie herum ist alles dunkel, sie hat keine Ahnung, wo sie sich befindet, neben ihr nur zwei Flaschen Saft und ein Handy ihre einzige Verbindung zur Außenwelt, zur Polizei und zu ihrem Stiefsohn, dem Totengräber Max Broll. Ihre letzte Erinnerung: Ein Mann ist in ihre Wohnung eingedrungen, hat sie überwältigt, in eine Kiste gesteckt und irgendwo im Wald vergraben. Und sie erinnert sich auch, wer der Mann war: Leopold Wagner, der Kindermacher , den sie vor achtzehn Jahren ins Gefängnis gebracht hat. Das Problem ist nur: Wagner kann es nicht gewesen sein, denn er sitzt nach wie vor hinter Gittern. Max Broll weiß: Er muss seine Stiefmutter Tilda finden, koste es, was es wolle. Und er weiß auch: Mehr als ein paar Tage wird Tilda unter der Erde nicht überleben. Während die Polizei versucht, das Handy zu orten, und systematisch das Gebiet durchkämmt, macht er sich gemeinsam mit seinem Freund Baroni auf den Weg zu Wagner.

'Für immer tot' in mein Bücherregal stellen 'Für immer tot' bestellen bei amazon.de

Diese Benutzer haben Für immer tot in ihrem Bücherregal

Ornellaia brigitte58 EdgarKuhn purslane
gelesen gelesen gelesen gelesen
79° 90° 88° 85°
wolbirx sunny-girl Buchliese Loll
gelesen ungelesen ungelesen ungelesen
Thanatos
ungelesen

Seiten-Funktionen: