Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 3 von 3

Schauplatz: Tschechoslowakei / Prag
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 3

Kinder des Bösenvon Jan Hellstern

99° bei 12 Stimmen

Der junge Deutsch-Tscheche Honsa Kralik wird in den Wirren des letzten Kriegswinters 1945 gezwungen, seinem Elternhaus den Rücken zu kehren und in seine Geburtsstadt Prag zu fliehen. Und Honsa scheint zunächst Glück zu haben: Er entkommt an die Ostgrenze, noch im Zug begegnet er der schönen Lenka, die ihn bei sich aufnimmt. Kaum in Prag angekommen, trifft er auf einen alten Arzt und Forensiker, der ihm Arbeit gibt. Doch der seltsame Doktor weiß offenbar mehr über Honsa, als er preisgibt und Honsa wird wider Willen immer tiefer in eine düstere Geschichte gezogen, an deren Ende er nicht nur ein dunkles Familiengeheimnis aufdeckt, sondern selbst Teil einer schrecklichen Wahrheit wird. [...]

direkt zum Buch Jan Hellstern: Kinder des Bösen auf deutsch erschienen: 2012

Schwarze Damevon Andreas Gruber

82° bei 35 Stimmen

Privatermittler Peter Hogart wird beauftragt, in Prag nach einer Kollegin zu suchen, die in einem Fall von Versicherungsbetrug ermittelte und spurlos verschwand. In der von dunklen Mythen beherrschten Stadt sticht Hogart in ein Wespennest: Binnen Stunden hat er Schläger, Geldeintreiber, einen wahnsinnigen Killer und die gesamte Prager Kripo am Hals. Nur die Privatdetektivin Ivona Markovic - sie untersucht gerade mithilfe eines gefährlichen Unterweltbosses eine Reihe bizarrer Verstümmelungsmorde - scheint auf Hogarts Seite zu stehen. Als beide nur knapp dem Tod entrinnen, wird ihnen klar, dass es eine Verbindung zwischen ihren Fällen gibt. Der Wiener Versicherungsdetektiv Peter Hogart wird nach Prag geschickt, wo vor drei Wochen seine Kollegin Alexandra Schelling spurlos verschwand. Wertvolle Gemälde des Künstlers Oktavian wurden bei einem Brand in der Prager Nationalgalerie angeblich vernichtet. Doch es waren Fälschungen und offenbar war Schelling einem groß angelegten Versicherungsbetrug auf der Spur. Hogart fliegt nach Prag und folgt Schellings letzten Spuren, welche ihn auch zu dem Prager Mafiapaten Greco führen. Dort lernt er die Privatdetektivin Ivona Markovic kennen, die in einem Fall ermittelt, der seit Monaten die ganze Stadt in Atem hält. Zwei Serienmörder schlagen abwechselnd jeden Monat zu und hinterlassen ihre Opfer ohne Kopf und Hände. Stattdessen finden sich in deren Brust Buchstabenpaare geritzt. Hogart besucht Markovic zum Abendessen, doch der gemütliche Plausch endet jäh als ein Brandsatz in Markovics Wohnung fliegt. Beide flüchten Hals über Kopf aus dem brennenden Haus, wobei Hogart angeschossen wird. Sollte der Versicherungsbetrug bzw. Kunstdiebstahl den allmächtigen Mafiaboss Greco auf den Plan gerufen haben? Doch Greco ist Markovic verbunden und würde diese niemals gefährden. Erst bei der Durchsicht der nach dem Brand erhaltenen Fotos aus Markovics Unterlagen erkennt Hogart, dass das letzte Opfer der Serienmörder Alexandra Schelling war. Sollte gar nicht Hogart erschossen werden, sondern Markovic? Hatte Schellings Verschwinden womöglich gar nichts mit dem Kunstdiebstahl zu tun? Und führt die Suche nach den Serienmördern auch zu den verschwundenen Gemälden? [...]

direkt zum Buch Andreas Gruber: Schwarze Dame auf deutsch erschienen: 2007

Das Schloss bei Pragvon Didier Daeninckx

75° bei 6 Stimmen

Ein französischer Schriftsteller verschwindet Anfang 1994 in Prag. Dessen Frau beauftragt einen ehemaligen Redakteur der "Liberation" mit der Recherche. Dieser, Sohn einer Französin und eines tschechischen Fußballtrainers erlebt das Prag der Nachwendezeit, wühlt sich durch ein Dickicht von Schweigen, Intrigen, Andeutungen und Lügen, bis er den Ort findet, an dem sich die Rätsel auflösen: im Schloß Dobris bei Prag, das bis 1989 dem tschechoslowakischen Schriftstellerverband als luxuriöse Tagungsstätte diente - vor allem für Treffen mit sympathisierenden Kollegen aus dem westlichen Ausland. Im Garten des Schlosses sind seltsame Dokumente vergraben . . . [...]

direkt zum Buch Didier Daeninckx: Das Schloss bei Prag auf deutsch erschienen: 1995

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: