Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 10 von 256

Schauplatz: Schweiz
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 10

Dubach im Abseitsvon Norbert Hochreutener & Heinz Ramstein

100° bei 2 Stimmen

Fussball, Intrigen, Finanzmafia und ein Mord. Tatort: Stade de Suisse, das traditionsreiche Wankdorfstadion in Bern. Der bekannte Sportkommentator Carissimo wird während eines Gruppenspiels im Rahmen der Euro vor laufender Kamera erschossen. Steht die internationale Mafia hinter der Tat? Oder kam der Schuss von einem Prominenten aus der VIP-Lounge? Reporter Mark Dubach, der den Mord vor Ort hautnah miterlebt, beginnt sofort zu recherchieren. Zusammen mit Polizeikommissar Paul von Gunten ist er den Tätern auf der Spur. Keine leichte Aufgabe für die beiden gewieften Männer. [...]

direkt zum Buch Norbert Hochreutener & Heinz Ramstein: Dubach im Abseits auf deutsch erschienen: 2007

Metzgete in Zürich Nordvon Stephan Pörtner

100° bei 1 Stimmen

Fahnder Henry Kummer von der Kantonspolizei Zürich ist wieder unterwegs. Diesmal muss er einen Mord in Affoltern aufklären, seine Ermittlungen führen ihn in die Welt des Radrennsports und damit naturgemäss des Dopings. Auch wenn der Fall im Schweizer Radmilieu spielt, ist es keineswegs ein Sportroman, vielmehr nimmt uns der Fahnder wieder mit auf seine beschwerliche Reise durch die schönen und weniger schönen Orte von Zürich. Metzgete in Zürich Nord wurde als Fortsetzungsroman fürs Tagblatt der Stadt Zürich geschrieben. Von März bis Juni 2006 erschienen die 80 Folgen, die in diesem Buch zusammengefasst wurden. [...]

direkt zum Buch Stephan Pörtner: Metzgete in Zürich Nord auf deutsch erschienen: 2006

Hektische Heldenvon Wolfgang Bortlik

100° bei 1 Stimmen

Zum wievielten Mal remittiert nun Buchhändler Helfenstein die rechtslastige Zeitschrift «Okzident»? Am liebsten hätte er die ekelhafte Ware in den Abfall geworfen. Auf dem Weg nach Hause verhindert er als Ritter der Handtasche einen Raub und wird dafür vom überwältigten Junkie in die Hand gebissen. Die Profilaxe heißt Crixivan und Combivir. Er schluckt sie mittels Whisky. Das Ergebnis ist ein willkommenes leichtes Delirium. Schließlich wurde der Ärmste von seiner Freundin verlassen. Dann entdeckt er auch noch, dass sein ehemaliger Studienfreund Rockwenzel Schriftleiter des «Okzident» ist. Ein alter Genosse! Dem muss auf den Grund gegangen werden. Im delirischen kleinen Wirbelsturm drehen sich ein ländlicher Financier der Rettung des moralischen Abendlandes, ein städtischer Anwalt samt engagierter Schlägertruppe, dubiose und kuriose Liebesaffären, ein parlamentarischer Waschlappen auf rechten Schleichwegen sowie andere Verschwörer und weitere Retter. Nach einer kleinen Irrfahrt des Buchhändlers kann der Showdown beginnen. [...]

direkt zum Buch Wolfgang Bortlik: Hektische Helden auf deutsch erschienen: 2002

Amarie von Bielvon Dieter Stamm

100° bei 1 Stimmen

Juli 2005: In der Molzgasse, mitten im Zentrum von Biel, liegt die ehemalige Theaterschauspielerin Annemarie Schmidt Prager, genannt Amarie, tot am Boden. Ein Fall für Kommissär Sutter, der in die dramatische Angelegenheit mehr verstrickt ist, als ihm lieb sein kann. Eine schlimme Geschichte über verletzte Eitelkeiten, den Verlust von Würde und erotische Verirrungen. [...]

direkt zum Buch Dieter Stamm: Amarie von Biel auf deutsch erschienen: 2006

Die Untersuchungsrichterinvon Verena Wyss

100° bei 1 Stimmen

In einem Schrebergarten wird die Leiche eines Bankbeamten gefunden. Ein Unfall augenscheinlich. Doch dann häufen sich die Merkwürdigkeiten: Beweismaterial verschwindet. Man entzieht der Untersuchungsrichterin den Fall - aus organisatorischen Gründen angeblich. Wüßte sie es nicht besser, Simone Wander könnte an ein Komplott zwischen Untersuchungsbehörde und Konzernvertretung glauben. Jung, integer, voll kindlichem Mut und trotziger Neugier begibt sie sich in das Gestrüpp der Intrigen - und kommt fast darin um. [...]

direkt zum Buch Verena Wyss: Die Untersuchungsrichterin auf deutsch erschienen: 1994

Verdecktes Spielvon Verena Wyss

100° bei 1 Stimmen

In einem Kindergarten nimmt ein scheinbar geistesgestörter Mann Kinder und Betreuerin als Geiseln. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich der Handlungsverlauf des spannenden Romans. Fünf Frauen, die von der Tat betroffen sind, erzählen, jede aus ihrer Sicht, von Ablauf und Ausgang der Geiselnahme. Stück für Stück fügen sie ihre Eindrücke zusammen, und es entsteht ein Bild über die Hintergründe der Tat, das allen offiziellen Verlautbarungen widerspricht. [...]

direkt zum Buch Verena Wyss: Verdecktes Spiel auf deutsch erschienen: 1997

Hundstagevon Dieter Stamm

99° bei 1 Stimmen

Sinnlos getötete Königspudel und eine ermordete Luxus-Dame bereiten Chefkommissär Sutter und seiner Assistentin Françoise heisse und aufregende Wochen. Es geht um ein Geflecht heimlicher Beziehungen, um Menschen, die sich gerne vornehmer geben, als sie sind, und um eine fürchterliche Anmassung. Die Geschichte spielt in Biel und Umgebung sowie im Berner Jura. [...]

direkt zum Buch Dieter Stamm: Hundstage auf deutsch erschienen: 2008

Blutrunenvon Verena Wyss

99° bei 1 Stimmen

Die junge Pamela Thoma hat ihren Job als Werberin in Zürich aus "persönlichen Gründen" an den Nagel gehängt. Sie flüchtet in die scheinbar heile Welt des Château de Salms in der Westschweiz, um einen beruflichen Neuanfang als Bibliothekarin zu wagen. Doch von Anfang an beschleichen sie unheimliche Gefühle, die sich schon bald bewahrheiten sollen: Eine Reihe rätselhafter Morde erschüttert das altehrwürdige Anwesen. Erst als Pamela im Archiv des Schlosses auf geheime Dokumente aus der NS-Zeit stößt, kommt allmählich Licht ins Dunkel. [...]

direkt zum Buch Verena Wyss: Blutrunen auf deutsch erschienen: 2010

Oktoberblauvon Susy Schmid

99° bei 1 Stimmen

Wer isst mit Hingabe ein Gorgonzola-Sorbet? Wer lässt sich in der Kirche Santa Cecilia zum Schmusen verführen? Richtig, das kann nur Evi Gygax sein, Weltenbummlerin und Buchhändlerin aus dem aargauischen Hölibach, die sich in Rom vom katastrophalen Ende ihrer Beziehung mit Schmatzmann, dem Kantonspolizisten, erholen will. Doch unter dem wolkenlosen Oktoberhimmel gerät Evi von einer Kalamität in die andere: Luca, ein Kollege ihrer Freundin Bibiana, liegt mit offenen Pulsadern in seiner Badewanne. Und Bibiana will partout die Polizei nicht alarmieren. Dumm nur, dass einige Stunden später anstelle von Luca eine neue Leiche in der Wanne liegt. [...]

direkt zum Buch Susy Schmid: Oktoberblau auf deutsch erschienen: 2011

Der Gesandtevon Timothy findley

97° bei 4 Stimmen

An einem verschneiten Morgen im April des Jahres 1912 wird ein Mann in die renommierte psychiatrische Klinik Burghölzli in Zürich eingeliefert. Es ist der berühmte Kunsthistoriker Pilgrim, dessen provokantes Werk über Leonardo da Vinci Furore machte. Am 17. April 1912 - zwei Tage nach dem Untergang der Titanic - scheiterte Pilgrim erneut daran, Selbstmord zu begehen: Wie durch ein Wunder setzte sein Herzschlag wieder ein, nachdem er sich fünf Stunden zuvor an einem Baum erhängt hatte. In Zürich eingetroffen, nimmt sich schon bald Carl Gustav Jung des elegant gekleideten Patienten an. Über dessen Herkunft vermag selbst seine Begleiterin Lady Sybil Quartermaine nichts zu sagen, außer daß es ihr bei der ersten Begegnung so vorkam, als sei er »geboren« aus einem Dunst von Nebel. Jung ist wie besessen von dem Gedanken, das Geheimnis Pilgrims zu lüften. Ist er schizophren, so die Meinung der anderen Ärzte, oder ist seine Geschichte eine lebende Metapher für die verborgenen Schichten des kollektiven Unbewußten, über die C. G. Jung gerade forscht? Wieso hüllt er sich in hartnäckiges Schweigen? Und welche Rolle spielt Lady Sybil Quartermaine, die mehr zu wissen scheint, als sie vorgibt? Die Tagebücher, die sie C. G. Jung übergibt, zeugen von einem merkwürdigen Phänomen: Pilgrim scheint seit ewigen Zeiten, immer wieder in Gestalt einer anderen Person, auf der Welt zu sein. Anders läßt sich die intime Beschreibung seiner Begegnungen mit berühmten historischen Künstlerpersönlichkeiten wie Leonardo da Vinci, Oscar Wilde oder Henry James nicht erklären ... Je weiter sich C. G. Jung auf die Spur seines Patienten begibt, desto tiefer gerät er in eine persönliche Krise, in der ihn nicht nur Alpträume und düstere Vorahnungen heimsuchen, sondern auch seine Ehe mit Emma Rauschenbach zu zerbrechen droht. Timothy Findleys vielschichtiger Roman ist eine literarische Reise in die Epochen der Kunst und Geistesgeschichte, ein ebenso persönliches wie provokantes Porträt des Begründers der analytischen Psychologie und nicht zuletzt ein packendes Drama über die drohenden Katastrophen des frühen 20. Jahrhunderts. [...]

direkt zum Buch Timothy findley: Der Gesandte auf deutsch erschienen: 2001

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: