Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 10 von 38

Schauplatz: Kanada
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 10

Gegenzugvon Dick Francis

96° bei 21 Stimmen

Der Jockey Club sähe ihn zwar lieber hinter Gittern, doch Julius Apollo Filmer behauptet seinen Platz in der Rennwelt mit ebenso unfeinen wie wirkungsvollen Mitteln. Tor Kelsey, verdeckt arbeitender Agent des Jockey-Club-Sicherheitsdienstes, soll Filmer und seine Komplizen überwachen und ihre für Menschen und Pferde gefährlichen Pläne vereiteln. Der Auftrag führt ihn von den besten englischen Rennplätzen zu einer Bahnreise durch das rauhe Innere Kanadas. Denn mehrere Pferdebesitzer haben eine einmalige Zugreise durch Kanada geplant, eine Reise mit ihren Pferden, die in Toronto, Winnipeg und Vancouver an den Start gehen sollen. Mit auf der Passagierliste steht ein gewisser Julius Apollo Filmer. Um ihn im Auge zu behalten, bucht auch Tor die Reise. Doch als der Luxuszug sich durch die spektakuläre Landschaft der Rockies seinen Weg nach Westen bahnt, wird das Tempo unangenehm scharf für Tor. An Bord des Luxuszuges inszeniert eine Schauspielertruppe eine Mordgeschichte zur Unterhaltung der schwerreichen Fahrgäste - die ideale Tarnung für einen geheimen Ermittler, der auch private Geheimnisse hat. Und noch günstiger für einen eiskalten Erpresser, für den Mord nur eine Alternative unter vielen darstellt... [...]

direkt zum Buch Dick Francis: Gegenzug auf deutsch erschienen: 1992

Der verlorene Sohnvon Maureen Jennings

95° bei 4 Stimmen

Mit zwiespältigen Gefühlen sucht Detective William Murdoch nach vielen Jahren seinen Vater Harry auf, der wegen Mord im Gefängnis sitzt. Harry beteuert nach wie vor seine Unschuld und hofft, dass William den Beweis dafür erbringen wird, obwohl alle Indizien gegen ihn sprechen. [...]

direkt zum Buch Maureen Jennings: Der verlorene Sohn auf deutsch erschienen: 2004

Der Arktis-Planvon Robert Ludlum

92° bei 12 Stimmen

In der kanadischen Arktis finden Wissenschaftler das Wrack eines russischen Bombers. Nur eine Handvoll Menschen weiß, dass dieses Wrack eine heute noch hochgiftige biologische Waffe an Bord hat. Mit mehr als zwei Tonnen Anthrax kann man ganze Länder und Millionen von Menschen verseuchen. Colonel Jon Smith von der Geheimorganisation Covert One wird vom amerikanischen Präsidenten persönlich beauftragt, die Fundstelle abzusichern und die Biowaffe zu entschärfen. Doch sobald sie den Ort erreichen, finden sie dort bereits einen tödlichen Widersacher. [...]

direkt zum Buch Robert Ludlum: Der Arktis-Plan auf deutsch erschienen: 2009

Ein Herzschlag bis zur Ewigkeitvon Trevanian

90° bei 2 Stimmen

Einer kennt die "Main", die alte Hauptstraße Montreals, wie seine Westentasche, jeden Geschäftsinhaber, jeden Kaschemmenwirt, jeden Ganoven und jeden Zuhälter. Es ist Polizeileutnant Claude LaPointe, der hier seit über 30 Jahren alle Nöte und Hoffnungen der Bewohner versteht, hier seine Freunde hat und hier das Gesetz verkörpert. Eines Tages wird ein junger Italiener ermordet. LaPointe nimmt eine Spur auf, von der er nicht ahnt, dass sie sein Leben verändern wird. [...]

direkt zum Buch Trevanian: Ein Herzschlag bis zur Ewigkeit auf deutsch erschienen: 1977

Und die Furcht gebiert den Zornvon Louise Penny

89° bei 27 Stimmen

Das malerische Künstlerdorf Three Pines in den Wäldern Kanadas bereitet sich auf ein friedliches Winterfest vor. Da zerstört ein grausiges Ereignis die dörfliche Idylle: Am Rande des alljährlich auf einem zugefrorenen See stattfindenden Curling-Wettbewerbs stirbt Cecilia de Poitiers - auf einem Metallstuhl, durch einen Stromschlag. War es ein tragischer Unfall oder ein heimtückisch geplanter Mord? Inspector Gamache trifft auf eine Mauer des Schweigens, keiner der Dorfbewohner will etwas bemerkt haben. Doch Armand Gamache weiß, dass hinter weißen Spitzengardinen oft dunkle Abgründe lauern. Denn niemand konnte die hartherzige Cecilia leiden - weder ihr stiller Ehemann noch ihr rückgratloser Liebhaber oder ihre Tochter Crie. Und ganz sicher kein einziger Einwohner von Three Pines. Bald gibt es mehr als genug Tatverdächtige - doch wer hat sich den makaberen Mord wirklich ausgedacht? [...]

direkt zum Buch Louise Penny: Und die Furcht gebiert den Zorn auf deutsch erschienen: 2008

Denn alle tragen Schuldvon Louise Penny

89° bei 43 Stimmen

Eine kleine, beschauliche Gemeinde kann der gefährlichste Ort auf der Welt sein. Nach und nach entdeckt Inspector Gamache von der Sûreté du Québec hinter den idyllischen Spitzengardinen einen mörderischen Kosmos menschlicher Abgründe! Das malerische Three Pines in den Wäldern Kanadas erlebt einen leuchtend klaren Herbstmorgen. Da zerstört ein grausiger Fund die friedliche Dorfidylle: Jane Neal wurde durch den Pfeil einer Armbrust getötet. War es ein tragischer Jagdunfall, oder wurde die liebenswerte Malerin ermordet? Chief Inspector Gamache trifft auf eine fassungslose Gemeinde. Niemand scheint ein Interesse am Tod der zauberhaften Dame gehabt zu haben. Doch Armand Gamache weiß, dass hinter sauberen Spitzengardinen oft das Böse lauert. Warum nur sind die Crofts so nervös? Oder Ben Hadley, der kurz zuvor viel Geld geerbt hat? Und was verbirgt Peter Morrow - Maler wie die Tote -, der so gefühllos mit seiner Frau Clara umgeht? Nach und nach lüftet Gamache die Geheimnisse des Ortes. Und entdeckt dabei, dass Jane Neal die Wände ihres Hauses als Leinwand genutzt hat, um hier die nicht ganz so beschauliche Geschichte ihres Dorfes festzuhalten. Doch auf einem der Bilder scheint vor kurzem ein Detail übermalt worden zu sein - vom Mörder? [...]

direkt zum Buch Louise Penny: Denn alle tragen Schuld auf deutsch erschienen: 2006

Der vierzehnte Steinvon Fred Vargas

89° bei 330 Stimmen

Kommissar Adamsberg, der Schweiger, Träumer, der kühle Beobachter mit den frappierenden Lösungen - in diesem neuen Roman gerät er selbst unter Mordverdacht. Bei dem Versuch, einen drei Jahrzehnte zurückliegenden Fall zu klären, in den auch sein seitdem verschollener Bruder Raphael verwickelt war, wird Adamsberg über Nacht vom Jäger zum Gejagten... Adamsberg und ich sind sehr, sehr, sehr verschieden. Er ist das Gegenteil von mir. Er ist unfähig zu plaudern und eine tiefere Beziehung einzugehen. Genauso ist er unfähig, anderen zu vertrauen oder sich helfen zu lassen. Diese Art Einsamkeit kenne ich nicht. Deshalb wollte ich ihn in meinem neuen Buch in die Scheiße rein reiten - mit voller Absicht. Adamsberg fing langsam an, mir auf die Nerven zu gehen. Ich dachte, wenn es so weiter geht, wird sich der Typ bald als Held aufspielen. [...] Deshalb hatte ich mir vorgenommen, ihn in meinem letzten Buch Der vierzehnte Stein auf die Schnauze fallen zu lassen. Mitten hinein in die Angst. Er sollte gezwungen sein, die anderen wahrzunehmen. Fred Vargas im Gespräch mit Rebecca Partouche, Deutschlandradio, 25.04.2006 Ein "Wolkenschaufler" ist er, dieser eigenbrötlerische Womanizer, dieser sich vor allem auf sein Bauchgefühl verlassende Kommissar Jean-Baptiste Adamsberg. Doch jetzt, im kühlen Pariser Herbst, spielt ihm sein Bauch einen Streich: Urplötzlich hat Adamsberg Panik-Attacken, die ihn an den Rand des körperlichen Zusammenbruchs führen. Nur weshalb? Und ausgerechnet jetzt, wo die Heizung im Kommissariat ausgefallen ist, die Kollegen mit dicken Pudelmützen ihren Dienst verrichten und die Weiterbildungsreise zu den kanadischen Kollegen in Quebec ansteht? [...]

direkt zum Buch Fred Vargas: Der vierzehnte Stein auf deutsch erschienen: 2005

Das Mädchen im Schneevon Maureen Jennings

87° bei 9 Stimmen

Toronto, 1895. Nur eine Prostituierte beobachtet, wie in einer kalten Februarnacht ein junges Mädchen in eine fremde Kutsche steigt. Am nächsten Morgen liegt die junge Frau nackt und tot im Schnee. Inspektor Murdoch nimmt die Ermittlungen auf. Toronto, Februar 1895. Constable Oliver Wicken hat einen ruhigen Arbeitstag hinter sich und freut sich auf das Ende seiner Schicht. Noch ein letzter Rundgang durch die einsam und verlassen wirkenden Straßen auf der Suche nach dem vielleicht ein oder anderen Obdachlosen, der sich ein illegales Nachtquartier gesucht hat, dann hat er es für heute mal wieder geschafft. Doch als er sich in einer dunklen Gasse erleichtern möchte, bemerkt er gerade noch im letzten Moment, dass vor ihm eine Leiche im Schnee liegt. Detective William Murdoch übernimmt die Ermittlungen, die sich zunächst recht schwierig gestalten. Dem Opfer, einem jungen Mädchen, wurden offensichtlich nach Eintreten des Todes die Kleider entfernt. Zudem sind keine äußeren Verletzungen erkennbar. Erste Zeugenbefragungen führen Murdoch zu einem nahe gelegenen Haus, in dem die Prostituierten Alice und Ettie leben. Doch beide wollen von dem schrecklichen Vorfall nichts mitbekommen haben. Erst als ein Foto der Toten in der Zeitung veröffentlicht wird, gelingt der Durchbruch. Dr. Cyril Rhodes, ein bekannter Nervenarzt, identifiziert das Mädchen als seine Dienstmagd Therese Laporte, die vor zwei Tagen Dr. Rhodes Haus fluchtartig verlassen hatte. [...]

direkt zum Buch Maureen Jennings: Das Mädchen im Schnee auf deutsch erschienen: 2000

Rachefestvon Louise Penny

86° bei 13 Stimmen

Eigentlich wollte Chief Inspector Armand Gamache von der Sûreté du Québec nur ein paar ruhige, gemütliche Tage mit seiner Frau auf dem fast schon übersinnlich schönen Manoir Bellechasse, einem Hotel inmitten der kanadischen Wildnis, verbringen. Doch aus dem Natururlaub wird ein Albtraum, als eine zutiefst zerstrittene Familie auf Bellechasse eintrifft, um dem Familienpatriarchen ein Denkmal zu setzen – das während der Zeremonie umkippt und eine der Töchter unter sich begräbt … [...]

direkt zum Buch Louise Penny: Rachefest auf deutsch erschienen: 2011

Treibeisvon John Farrow

86° bei 20 Stimmen

Unter dem Eis eines zugefrorenen Sees bei Montreal wird eine Leiche entdeckt. Im Hals des Mannes steckt eine Kugel. Detective Émile Cinq-Mars nimmt, eigenwillig wie immer, die Ermittlungen auf und stößt auf obskure Machenschaften in der Pharmaindustrie, die auch vor Menschenversuchen nicht zurückschreckt. Nach der Stadt aus Eis findet sich Émile Cinq-Mars ein Jahr später auf dem "Eissee" wieder. Die räumliche Komponente fehlt dem deutschen Verlagstitel und so heißt Ice Lake, der zweite Kriminalroman des Kanadiers John Farrow, auf Deutsch schlicht Treibeis. Natürlich spielt das reale Phänomen des Treibeises keine Rolle in Farrows Buch. Es klingt halt gut, und im Eis eines zugefrorenen Sees in der Nähe Montreals treibt schließlich eine Leiche. Eigentlich hängt sie eher fest; was auch der Grund ist, warum Cinq-Mars und sein Kollege Billl Mathers so schnell auf den toten Andrew Stettler aufmerksam werden. Stettler, Gangmitglied und angeblich Sicherheitschef einer großen pharmazeutischen Firma, wurde erst angeschossen und anschließend ertränkt. Dass sein Tod mit der Firmentätigkeit zu tun hat, dämmert den Polzisten recht schnell. Obwohl der Fall eigentlich nicht in seinen Zuständigkeitsbereich fällt, erklärt Cinq-Mars ihn zur persönlichen Chefsache. Vor allem nach dem ein Anschlag auf ihn und seine Frau verübt wird, beißt er sich hartnäckig fest. Und kommt groß angelegten, illegalen Menschenversuchen auf die Schliche, bei dem gutmeinende Menschen ideell und Aidskranke reell über die Klinge springen. Das bekommt die engagierte und etwas unbedarfte, indianische Aktivistin Lucy Gabriel schmerzhaft zu spüren. Zudem macht die Beteiligung einer der Gangs, die Montreal bereits im "Eishauch" fest im Griff hatten, die Ermittlungsarbeit nicht einfacher und wird sogar zur tödlichen Bedrohung für Cinq-Mars. [...]

direkt zum Buch John Farrow: Treibeis auf deutsch erschienen: 2010

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: