Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 10 von 28

Schauplatz: Deutschland / Norddeutschland
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 10

Rotglutvon Liliane Skalecki & Biggi Rist

92° bei 14 Stimmen

Während des WM-Spiels Deutschland - England 2010 wird ein Mann schwer verletzt im Bürgerpark aufgefunden. Bevor er stirbt, haucht er einen Namen. Kommissar Heiner Hölzles Ermittlungen ergeben, dass der Mann bereits seit mehr als 35 Jahren als tot gilt. Hölzle und sein Team tauchen tief ein in die Geschehnisse der 70er-Jahre, der Zeit der RAF, und finden Verbindungen zu einem Entführungsfall sowie zum Bombenattentat auf dem Bremer Hbf. Und plötzlich muss sich Hölzle auch noch mit dem Verfassungsschutz auseinandersetzen, der ein reges Interesse an dem Fall zu haben scheint. Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika 2010. Kommissar Heiner Hölzle möchte mit Freunden das Spiel zwischen Deutschland und England genießen. Als jedoch eine Leiche im Bremer Bürgerpark gefunden wird, ist es mit dem Fußball-Enthusiasmus vorbei. Der Tote gibt einige Rätsel auf, denn die Polizei findet heraus, dass er offiziell seit 35 Jahren tot ist. Es stellt sich jedoch heraus, dass er seinen Tot bei einem Verkehrsunfall seinerzeit fingiert hat, um sich – ohne Frau und Tochter – ins Ausland abzusetzen. Hölzle und seine Kollegen müssen nun klären, warum der Mann nach so langer Zeit in seine Heimat zurückgekehrt ist? Was wusste die Frau des Toten wirklich? Und wer könnte ein Mordmotiv haben? Der Fall entwickelt sich äußerst turbulent, und durch Rückblenden in die 70er Jahre ist der Leser den Kommissaren zuweilen etwas voraus. Richtig rätselhaft wird es dann, als sich der Verfassungsschutz mit üblen Methoden in die Sache einschaltet. Bis zur dramatischen Lösung muss Hölzle einige dicke Bretter bohren. Liliane Skalecki und Biggi Rist haben mit Rotglut einen spannenden Roman vorgelegt, den ich als gelungene Mischung aus Polit-Thriller und Kriminalroman bezeichnen möchte. Wenn man den Prolog einbezieht, schlagen die Autorinnen einen weiten Bogen vom Beginn der 60er Jahre, über die aufgeregte Phase der Nach-68er und des linksradikalen Terrorismus im Deutschland der 70er Jahre, bis in die Gegenwart. Der Plot ist wirklich durchdacht und facettenreich. Der in Selbstgesprächen und in Gedanken stets schwäbelnde Kommissar Heiner Hölzle ist ein sympathischer Protagonist, der vor allem auf die gute alte Polizeiarbeit setzt. Seine privaten Probleme werden von den Autorinnen geschickt in die Handlung des Kriminalfalls eingewoben, was sogar noch zu einer Dynamisierung der Handlung führt. [...]

direkt zum Buch Liliane Skalecki & Biggi Rist: Rotglut auf deutsch erschienen: 2013

Sekundentodvon Petra Mattfeldt

90° bei 121 Stimmen

Falko Cornelsen ist Mitte vierzig, verheiratet und Kriminalkommissar in Norddeutschland. Seine speziellen Ermittlungsmethoden bescheren ihm eine beneidenswert hohe Aufklärungsrate. In "Sekundentod" muss der Ermittler den grausamen Mord an einer erfolgreichen Krimiautorin aufklären, die perfiderweise nach ihrer aktuellen Romanvorlage getötet wurde. Mit Sekundenkleber wurden ihr Mund und Nase verschlossen. Bestürzt stellt Falko Cornelsen fest, dass er es mit einem Serienkiller zu tun haben muss, als ein ähnlicher Fall aus der Vergangenheit auftaucht. Die seit einiger Zeit erfolgreiche Krimiautorin Rebecca Ganter lebte sehr zurückgezogen in einem abgelegenen Haus in der Nähe von Lüneburg. Nun ist sie tot, ermordet wie die Opfer ihres letzten Romans. Die Nasenlöcher wurden ihr verstopft, der Mund mit Sekundenkleber geschlossen. Kriminalhauptkommissar Falko Cornelsen und sein Team ermitteln fieberhaft und stoßen dabei auf einen ähnlich gelagerten Fall aus Düsseldorf, der erst gut einen Monat zurückliegt. Haben beide Fälle wirklich etwas gemein; ist hier wirklich ein Serientäter am Werk? "Was glaubst du, mit was für einem Typen wir es hier zu tun haben?" "Willst du meine Meinung als Kommissar oder als Profiler hören?" "Deine Meinung als Mensch." "Mit einem, der mir ´ne echte Gänsehaut bereitet." [...]

direkt zum Buch Petra Mattfeldt: Sekundentod auf deutsch erschienen: 2014

WattenMordvon Andreas Schmidt

87° bei 2 Stimmen

Das ehrgeizige Vorhaben, am Husumer Badestrand Dockkoog ein Ferienressort zu errichten, stößt nicht nur bei Umweltschützern auf wenig Gegenliebe. Eine Leiche im Großbecken des Multimar Wattforums in Tönning schnell finden die junge Kommissarin Wiebke Ulbricht und ihr Partner Jan Petersen von der Kripo Husum heraus, dass es sich bei dem Toten um Holger Heiners, den ungeliebten Dockkoog-Investor handelt. Der Millionär ist qualvoll im eiskalten Nordseewasser ertrunken es steht außer Zweifel, dass dabei jemand nachgeholfen hat. Geht der Mord auf das Konto militanter Umweltschützer oder hatte Heiners noch weitere Feinde? Die blutige Spur führt an die Ostseeküste ... Der Fall wird nicht einfacher, als plötzlich Wiebkes tot geglaubter Vater, Hauptkommissar Norbert Ulbricht, im Türrahmen steht und sich sehr zu ihrem Entsetzen in die Ermittlungen einmischt. Als Ulbricht senior selber Zeuge eines kaltblütigen Mordes wird, muss er sich vom Leiter der Flensburger Mordkommission unbequeme Fragen gefallen lassen. [...]

direkt zum Buch Andreas Schmidt: WattenMord auf deutsch erschienen: 2012

Schwanensterbenvon Liliane Skalecki & Biggi Rist

83° bei 13 Stimmen

An einem Novembermorgen wird die Leiche der jungen Russin Sonja Achmatova in einem Wassergraben auf einem Reiterhof am Rande Bremens gefunden. Schnell ist ein Verdächtiger gefunden: ein Pferdepfleger, der ein Verhältnis mit dem Opfer hatte – ein Routinefall für Kriminalhauptkommissar Heiner Hölzle. Doch im Laufe der Ermittlungen entdecken Hölzle und seine Kollegen zunächst Parallelen zu zwei ungeklärten Mordfällen aus den 70er-Jahren und stoßen schließlich auf eine Spur, die bis in das Jahr 1943 reicht. [...]

direkt zum Buch Liliane Skalecki & Biggi Rist: Schwanensterben auf deutsch erschienen: 2012

Der Wind bringt den Todvon Ole Kristiansen

83° bei 16 Stimmen

Jule Schwarz ist selbstbewusst, erfolgreich und schön. Hinter ihrem makellosen Äußeren verbirgt sich aber ein tiefes Schuldgefühl, das die junge Frau schon lange in kein Auto mehr steigen lässt. Ausgerechnet sie soll nun ein Windparkprojekt in einem abgelegenen Dorf umsetzen. Am liebsten würde Jule alles hinschmeißen, doch dieser Auftrag bedeutet neben den täglichen Autofahrten aufs Land auch einen großen Sprung auf der Karriereleiter. Jule setzt sich hinters Steuer. Vor Ort sieht sie sich plötzlich mit ganz anderen Problemen konfrontiert. Eine Frauenleiche wird im nahegelegenen Wald gefunden. Die Tote sieht Jule zum Verwechseln ähnlich. Ach ja, Der Wind bringt den Tod, dachte ich und wollte das Buch schon wieder in den unteren Bereich meines Stapels verpflanzen: Ich lasse mich doch nicht von einem reißerischen Titel verführen, der so deutlich darauf abzielt, Spannung schon auf das Cover zu bringen! Dann wollte ich nachschauen, wie das Buch im vielleicht schwedischen Original heißt, ganz sicher nicht so dramatisch und, um im Wortfeld zu bleiben, aufgeblasen; ich fand aber keine Übersetzerangabe. Da es sich um ein Buch von dtv handelt, stutzte ich – diese Angabe fehlt bei denen nie. Es handelt sich also um ein deutsches Original. In den Augen eines Süddeutschen spielt das Buch dann zwar trotzdem großteils fast in Skandinavien, nämlich nördlich von Hamburg. Dass es ein deutschsprachiges Buch, merkte ich schnell. Dazu später mehr. Der Wind bringt den Tod – das ist allerdings dann doch nicht jener Wind, der allein die Antwort kennt, sondern der, der Strom liefern soll: Jule Schwarz arbeitet für das Unternehmen Zophiron, das rund um ein fiktives nordfriesisches Dörfchen namens Odisworth ein Windparkprojekt bauen will. Ihr Chef macht sie unerwartet zur Projektverantwortlichen, weil der bisherige Leiter, der aus dem Ort stammt, nicht die erwarteten Ergebnisse eingefahren hat. Der nächste Schritt auf der Karriereleiter, der Jule alles unterordnet. [...]

direkt zum Buch Ole Kristiansen: Der Wind bringt den Tod auf deutsch erschienen: 2012

Ostseegrabvon Anke Clausen

79° bei 4 Stimmen

Sophie Sturm, Klatschreporterin eines Hamburger Hochglanzmagazins, macht Urlaub auf Fehmarn. Statt jedoch die gewünschte Erholung zu finden, entdeckt sie am Strand eine tote Frau im Neoprenanzug. Schon die zweite ertrunkene Kitesportlerin innerhalb einer Woche. Entgegen der Polizei glaubt Sophie nicht an einen Zufall. Sie macht einen Kitekurs und schnüffelt in der Szene herum. Doch sie schenkt dem Falschen ihr Vertrauen und bringt sich damit selbst in tödliche Gefahr. [...]

direkt zum Buch Anke Clausen: Ostseegrab auf deutsch erschienen: 2007

Hemmersmoorvon Stefan Kiesbye

78° bei 21 Stimmen

Ein kleines Dorf im norddeutschen Teufelsmoor, Jahre nach dem Krieg. Eine Kneipe, wo die Alten von Wiedergängern und Irrlichtern reden. Ein Gutshaus, dessen Besitzer die Menschen im Dorf verachten und manipulieren. Eine alte Fabrik, nach der niemand zu fragen wagt. Hier wachsen Christian und seine Freunde auf, in einer verwunschenen Atmosphäre aus Aberglauben, Inzest und Brutalität. Man muss tief in die Geschichte der Kriminalliteratur eintauchen um zu erklären, warum "Hemmersmoor" zum Genre gehört, obwohl es kaum etwas mit ihm gemein hat. Krimis sind nicht deshalb Krimis, weil Morde geschehen (davon gibt es in Hemmersmoor mehr als genug), sie sind Krimis, weil ihr Spannungsaufbau nach bestimmten Mustern erfolgt. Die haben sich, wie ich zufälligerweise gerade anderswo erkläre, historisch entwickelt und ein Feld, auf dem man sich dabei bediente, war der Schauerroman, die Gothic Novel. Hemmersmoor ist nun ein solcher Schauerroman. Bereits der titelgebende Ort ist das ideale Umfeld für Schauerliches. Ein abgelegenes Kaff in Norddeutschland, umgeben von Moor und Brachland, dem man entkommen will, aber eigentlich nicht entkommen kann. Einer, dem es gelungen ist, kehrt als alter Mann zurück und erinnert sich an seine Jugend in den frühen fünfziger Jahren, vier weitere Personen tun es ebenfalls. Leserin und Leser werden nun aus diesen unterschiedlichen Perspektiven abwechselnd über das Treiben in Hemmersmoor unterrichtet, es beginnt relativ harmlos, ein jährliches Dorffest mit Kochwettbewerb, doch ehe man sich’s versieht, werden die fünf Mitglieder einer Flüchtlingsfamilie von den empörten Einheimischen ermordet und verscharrt, eines dummen Aberglaubens wegen. Das kommt überraschend, aber man muss sich daran gewöhnen, denn im Folgenden endet beinahe jedes Kapitel mit einem Mord, erwähnen wir nur am Rande die übrigen Schandtaten wie Inzest, Kindesmisshandlung, Untreue und Verrat, Verbrechen allesamt, die scheinbar bei- und zwangsläufig geschehen und nicht wie im herkömmlichen Genreprodukt aufgeklärt und gesühnt werden. [...]

direkt zum Buch Stefan Kiesbye: Hemmersmoor auf deutsch erschienen: 2011

Wattläufervon Wolf S. Dietrich

77° bei 3 Stimmen

Ein Dorumer Fischkutter fischt eine unbekleidete Frauenleiche aus dem Meer. Wo soll Hauptkommissar Röverkamp von der Kripo Cuxhaven mit seinen Ermittlungen ansetzen? Keine Kleider, keine Papiere, keine Übereinstimmung mit Vermisstenmeldungen. An seiner Seite eine junge Absolventin der Polizeischule. Die gräbt in alten Ermittlungsakten und zieht Parallelen. Als wieder eine Frau spurlos verschwindet, kommt Bewegung in die Sache. Ausgerechnet jetzt fällt Hauptkommissar Röverkamp aus und seine Assistentin muss allein ermitteln. Sie ahnt nicht, dass es jemanden gibt, der sie ständig beobachtet. Wird die Jägerin zur Beute? [...]

direkt zum Buch Wolf S. Dietrich: Wattläufer auf deutsch erschienen: 2005

Unsterblich wie der Todvon Stefanie Baumm

75° bei 30 Stimmen

Ein Serienmörder treibt in Norddeutschland sein Unwesen. Auf den Leichen der ermordeten jungen Mädchen hinterlässt er die Botschaft: »Für Luisa, in Liebe.« Luisa, das ist die Fotojournalistin Luisa Miller, die sich nicht erklären kann, warum der Mörder gerade sie in sein perfides Treiben einbezieht. In dieser ohnehin schon verwirrenden Lebenslage steht eines Tages plötzlich ein Fremder vor ihrer Tür, der bei einer Autopanne um ihre Hilfe bittet. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich magisch zu ihm hingezogen - umso mehr, als sie herausfindet, dass es sich um den berühmten Dirigenten Morten Vanderberg handelt. Als sie ihm näher kommt, macht sie die verstörende Entdeckung, dass er in Besitz eines alten Frauenporträts ist, das eine verblüffende Ähnlichkeit mit ihr aufweist. Und Vanderberg gesteht Luisa, dass ihr Kennenlernen keineswegs ein Zufall war... Ist Luisa an einen Verrückten geraten? Oder ist dieser Mann, in den Luisa sich leidenschaftlich verliebt hat, in Wirklichkeit der eiskalte Mädchenmörder, wie alle Welt zu glauben meint? Luisa Millers Leben scheint aus allen Fugen zu geraten. Vor wenigen Wochen wurde die schwer misshandelte Kinderleiche von Ann-Marie gefunden, auf deren Rücken die Worte "Für Luisa, in Liebe" eingebrannt waren. Kein Wunder, dass in dem miefig-provinziellen Haselstedt unweit von Kiel die Einwohner nicht gut auf Luisa zu sprechen sind. Während sich die Lage langsam zu beruhigen scheint wird erneut eine Kinderleiche gefunden, diesmal die der 14-jährigen Miriam, wobei die Parallelen zu dem ersten Opfer nicht zu übersehen sind. Alles scheint somit von vorne loszugehen, doch es wird diesmal weitaus schlimmer. Am Tatort von Miriams Leiche wird ein Handschuh mit deren Blut gefunden, der Luisas Freund Kurt Hansen gehört. Dieser hat für die Tatzeit jedoch ein Alibi: eine andere Frau... Und wer ist eigentlich der Psychopath, der Luisa immer wieder mit Telefonaten belästigt, ihr sogar einen Finger der ermordeten Ann-Marie in einem Paket eingepackt in ihren Garten wirft? [...]

direkt zum Buch Stefanie Baumm: Unsterblich wie der Tod auf deutsch erschienen: 2006

Eiskalter Sommervon Wolf S. Dietrich

75° bei 3 Stimmen

Während sich Nordseeurlauber an den Stränden über die außergewöhnlich heißen Tage freuen und Menschen bei der Arbeit über die Hitze stöhnen, erfriert in einem Kühlhaus ein Mann. Konrad Röverkamp und seine junge Kollegin Marie Janssen übernehmen den Fall. Rasch nehmen sie eine Spur auf, doch ein weiterer Mord stellt ihre bisherige Ermittlungsarbeit infrage. Es gelingt ihnen nicht, eine Beziehung zwischen ihrem Tatverdächtigen und dem zweiten Toten herzustellen. Dann taucht ein Foto auf, das in die Vergangenheit weist - in jenen mörderischen Winter, der das Land zwischen Elbe und Weser vor fast dreißig Jahren heimgesucht hat. [...]

direkt zum Buch Wolf S. Dietrich: Eiskalter Sommer auf deutsch erschienen: 2007

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: