Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 2 von 2

Schauplatz: Deutschland / Bayern / Landshut
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 2

Grießnockerlaffärevon Rita Falk

64° bei 100 Stimmen

»Die Beerdigung von der Oma ist an einem Donnerstag. Es ist nieselig und grau und wir stehen bis zu den Knöcheln im Friedhofs-Batz. Trotzdem ist beinah die ganze Gemeinde gekommen. Sie war halt auch äußerst beliebt, die Oma, das muss man schon sagen ...«Keine Angst. Es ist nicht die Eberhofer Oma! Aber in Niederkaltenkirchen ist auch so einiges los. Im Polizeihof Landshut wird ein toter Polizist gefunden. Der Letzte, der mit dem Barschl zu tun hatte, war der Franz. Nun war der Tote ausgerechnet sein direkter Vorgesetzter – und absoluter Erzfeind. Blöderweise handelt es sich bei der Mordwaffe auch noch um Franz’ Hirschfänger. Sieht also nicht gut aus für den Eberhofer! [...]

direkt zum Buch Rita Falk: Grießnockerlaffäre auf deutsch erschienen: 2012

Täuschervon Andrea Maria Schenkel

35° bei 19 Stimmen

Landshut, 1922: Ein blutiger Doppelmord erschüttert ganz Süddeutschland. Als die ledige Clara Ganslmeier und ihre alte Mutter grausam ermordet in ihrer Wohnung gefunden werden, gerät die kleine bayerische Stadt in Aufruhr. Der Hauptverdächtige ist Hubert Täuscher, Sohn eines reichen Bürstenfabrikanten, das schwarze Schaf der Familie und Verlobter von Clara. Als er in den Gerichtssaal geführt wird, wo ihm wegen kaltblütigen Doppelmordes der Prozess gemacht werden soll, ist die Menge kaum noch zu halten. Aber Hubert Täuscher lässt sich nicht beirren - obwohl alle Indizien auf ihn verweisen, schweigt er beharrlich zu den Vorwürfen, beteuert bloß seine Unschuld. Ist er ein abgebrühter Mörder oder das Opfer eines Justizirrtums? Fürchtet er eine Rache, die schlimmer ist als das Todesurteil? Landshut, 1922: Bertha Beer hat sich bei Clara Ganslmeier eine kleine Kammer gemietet, doch als Bertha mit ihrer Schwester noch ein weiteres Gespräch mit Clara führen will, öffnet niemand die Tür. Nach drei Tagen suchen die Schwestern die Polizei auf, welche auf einen spektakulären Doppelmord stößt. Clara Ganslmeier wurde erstochen, ihre pflegebedürftige Mutter erstickt. Zudem wurde wertvoller Schmuck entwendet. Tatverdächtig wird sehr schnell Hubert Täuscher, der seit längerer Zeit ein Verhältnis mit Clara hatte und gemeinsam mit einem Bekannten zur Tatzeit in der Nähe von Claras Wohnung gesehen wurde. Zahlreiche Zeugen melden sich bei der Polizei, die sich recht bald ein klares Bild von Täuscher machen kann. Alles spricht gegen ihn und seinen vermeintlichen Komplizen, doch vor Gericht bestreitet er vehement, den Mord verübt zu haben … Mit ihrem Debüt Tannöd sorgte Andrea Maria Schenkel 2006 für Furore und gewann auf Anhieb den Deutschen Krimipreis sowie weitere Auszeichnungen. Mit Täuscher greift sie nun einen Fall auf, bei dem Mutter und Tochter ermordet werden. Mit dem Sohn eines angesehenen Bürstenfabrikanten scheint der Mörder schnell gefunden, aber dieser bestreitet die Tat. Selbst für die ermittelnden Polizisten kommt es überraschend schnell zu einem Prozess vor dem Landshuter Volksgericht, doch für den Staatsanwalt ist die Sache klar. Zumal der beschuldigte Täuscher kaum etwas unternimmt, um seine Unschuld zu beweisen. Es werde sich am Ende schon alles richtig darstellen. [...]

direkt zum Buch Andrea Maria Schenkel: Täuscher auf deutsch erschienen: 2013

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: