Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 11 – 20 von 47

Schauplatz: Italien / Venedig
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 11 – 20

Nobiltàvon Donna Leon

74° bei 105 Stimmen

Bei der Renovierung eines Hauses am Rande der Dolomiten wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Das Wappen auf dem Ring des Toten führt zu dem ebenso einflussreichen wie wohlhabenden venezianischen Geschlecht der Lorenzoni. Der Sohn der Familie wurde vor längerer Zeit entführt. Vor der geplanten Lösegeldübergabe verschwanden die Entführer jedoch spurlos von der Bildfläche. Steckte womöglich mehr dahinter als Kidnapping? Commissario Brunetti rollt den Fall von damals wieder auf. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Nobiltà auf deutsch erschienen: 1999

In Sachen Signora Brunettivon Donna Leon

73° bei 152 Stimmen

Es beginnt mit einem Telefonanruf am frühen Morgen. Im kühlen venezianischen Frühdunst ist ein Akt von Vandalismus verübt worden. Bald allerdings muß Commissario Brunetti feststellen, dass der Täter kein kleiner Ganove ist. Am Tatort wartet auf die Festnahme keine andere als Paola Brunetti, seine Frau. Mitten in der Nacht steht eine Frau vor dem Schaufenster eines Reisebüros in Venedig. Sie zögert kurz; dann wirft sie mit aller Kraft einen Stein auf die Scheibe, setzt sich daneben und wartet auf die Polizei. Nach ihren Ausweispapieren gefragt, zeigt sich: es handelt sich um Paola Brunetti, die Frau des Commissario Guido Brunetti. Das Reisebüro vermittelt Reisen in Länder, die sich auf Sextourismus spezialisiert haben. Paola möchte auf diese Weise die Veranstalter schädigen, da diesen gesetzlich schwer beizukommen ist. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: In Sachen Signora Brunetti auf deutsch erschienen: 2000

Venezianisches Finalevon Donna Leon

73° bei 378 Stimmen

Skandal in Venedigs Opernhaus La Fenice: In der Pause vor dem letzten Akt der Traviata wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es unverkennbar nach Bittermandel - Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Dessen Ermittlungen bringen Dinge an den Tag, wonach einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen. Der Commissario entdeckt nach und nach einen wahren Teufelskreis aus Ressentiments, Verworfenheit und Rache. Zu den erfolgreichsten Kriminalautoren der 90er Jahre zählt ohne Zweifel die Amerikanerin Donna Leon, die seit rund 20 Jahren als Lehrerin für Literatur an einer Schule eines amerikanischen Truppenstützpunktes im italienischen Vicenza arbeitet. Sie lebt im nahen Venedig, dessen einmalige Stimmung zwischen Palästen, Kirchen und auf den Kanälen in ihren Büchern eine hervorragende Kulisse für die Ermittlungen des Commissario Brunetti bilden. Eine kleine Welt, in der jeder jeden kennt und in der viel getratscht wird. Im ersten Fall "Venezianisches Finale" stirbt der deutsche Stardirigent Wellauer in der Pause vor dem letzten Akt der Oper La Traviata im Theater La Fenice. Sehr schnell steht fest, dass der Espresso des Dirigenten mit Zyankali vergiftet war. Als Täter kommen nicht viele Personen in Verdacht, da der Bereich hinter der Bühne nicht ohne weiteres zugänglich ist. Commissario Brunetti kann sich bei seinen Nachforschungen in erster Linie auf das Theaterpersonal und das Ensemble konzentrieren. Bald zeichnet sich ein überraschendes Bild von dem vergifteten Maestro. Von der Öffentlichkeit geliebt, aber von allen, die mit ihm arbeiteten, gehasst. Motive für einen Mord findet Brunetti wirklich zahlreich. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Venezianisches Finale auf deutsch erschienen: 1995

Vendettavon Donna Leon

72° bei 170 Stimmen

Von Berufs wegen bekommt Guido Brunetti, Commissario in Mestre, einem Industrievorort von Venedig, die Schlechtigkeiten dieser Welt nur allzu deutlich vor Augen geführt. Doch Brunetti verliert nie seinen Glauben an die Menschheit und kämpft unbeirrt für Recht und Gerechtigkeit, ohne selbst dabei an Menschlichkeit zu verlieren. In seinem vierten Fall geht er gegen Frauenhandel und Gewaltvideos vor. Weitverzweigt sind die Machenschaften der Verbrecherkreise, doch weitverzweigt sind auch die Kontakte des Commissarios. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Vendetta auf deutsch erschienen: 1997

Acqua altavon Donna Leon

71° bei 189 Stimmen

Als die amerikanische Archäologin Brett Lynch in ihrer Wohnung in Venedig zusammengeschlagen wird, nimmt davon außer Kommissar Brunetti kaum jemand Notiz. Zwei Tage später wird der renommierte Museumsdirektor Dottore Semenzato ermordet aufgefunden - und ganz Venedig ist entsetzt. Brunetti macht sich daran, die beiden Fälle mit der ihm eigenen Hartnäckigkeit aufzuklären. Er kommt rasch dahinter, dass beide Opfer mit derselben Sache beschäftigt waren: der Vorbereitung einer großen Ausstellung chinesischer Kunst. Seine Ermittlungen führen hinter die Kulissen des Kunstbetriebs. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Acqua alta auf deutsch erschienen: 1997

Feine Freundevon Donna Leon

71° bei 111 Stimmen

Eine Ermittlung gegen Brunetti? Unmöglich. Zwar geht es nur um seine Eigentumswohnung und die Baubewilligung, doch Brunetti muß das Schlimmste befürchten. Als der zuständige Beamte wenig später von einem Baugerüst stürzt, weiß Brunetti mit Sicherheit, dass es in diesem Fall keineswegs nur um seine eigene Wohnung geht. Seine Ermittlungen führen Brunetti in die venezianische Drogenszene, zu Wucher und Korruption. Nur "Feine Freunde" können da noch helfen. Commissario Guido Brunetti hat ein neues Problem. Nach der Verhaftung seiner Frau in einem der Vorgänger-Romane steht nun Franco Rossi vom Katasteramt vor der Tür, um zu prüfen, ob es für den Bau seiner Wohnung genehmigte Pläne gibt. In Venedig wird nämlich sehr viel inoffiziell gebaut und renoviert und es ist üblich, die Vorschriften zu umgehen, den Kontrolleuren etwas vorzugaukeln oder ähnliches. Brunetti hat sich beim Kauf der Wohnung leider nicht die Genehmigungen geben lassen und so kann es im schlimmsten Fall sein, dass seine Wohnung abgerissen werden muß. Er spricht mit seiner Frau darüber, ob sie seinen Schwiegervater (einen Conte mit großem Einfluss) um Hilfe bitten sollen. Es vergeht einige Zeit, in der er noch nichts unternommen hat, da liest er in der Zeitung, dass der Angestellte des Katasteramtes von einem Gerüst gestürzt ist und im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist. An sich keine Tatsache, bei der man stutzig werden musste, doch Brunetti ist aufgefallen, dass Franco Rossi unter extremer Höhenangst litt und nie freiwillig auf ein Gerüst gestiegen wäre. Und kurz davor rief Rossi noch bei Brunetti in der Questura an und wollte ihm irgend etwas mitteilen, doch leider kam er nicht mehr dazu und der Commissario wartete vergeblich auf seinen Rückruf. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Feine Freunde auf deutsch erschienen: 2001

Die Dante-Verschwörungvon Arnaud Delalande

71° bei 4 Stimmen

1756. Venedig im Zeitalter der Aufklärung. Ein abscheulicher Mord - die Kreuzigung eines beliebten Schauspielers - geschieht mitten in einem Theater der Serenissima. Für Pietro Viravolta, der in den Kerkern des Dogenpalastes sitzt,weil er die Frau eines mächtigen Venezianers verführt hat, ein Glück. Denn Viravolta ist ein Abenteurer, waghalsig und klug und hat als Geheimagent des Dogen schon so manchen schwierigen Fall aufgeklärt. Der Doge setzt ihn auf freien Fuß und betraut ihn mit den Ermittlungen gegen die Feinde der Republik. Denn auf den ersten Mord folgt ein zweiter, dann ein dritter ... Seine Untersuchungen führen Viravolta zu Luciana, der schönen Geliebten eines venezianischen Senators, zu Spadetti, dem Glasmeister von Murano, und zu Caffelli, dem Priester von San Giorgio Maggiore. Als dieser ermordet wird, entdeckt Viravolta die Existenz der geheimnisvollen Sekte der Feuervögel und erhält einen entscheidenden Hinweis: Alle Morde stehen im Zusammenhang mit Dantes Inferno ... Dante Alighieri hat sich anno domini 1321 sicher nicht träumen lassen, dass ein Teil seines epischen Meisterwerks "Commedia", das seit Boccaccio besser als "Divina Commedia - Die Göttliche Kömodie" bekannt ist, fast siebenhundert Jahre später als Grundlage eines venezianischen Historienkrimis vom französischen Schriftsteller Arnauld Delalande wiederverwertet wird. Aus den 3 mal 33 Canti (und einem Prolog) des ersten Buches "Inferno" bastelte der seit "Das Vermächtnis des Mont Saint-Michel" auch bei uns bekannte Autor ein 510 Seiten langes Opus, das er in die neun Kreise der Hölle und 27 Gesänge unterteilt hat, um auch im Aufbau dem Vorbild nahe zu sein. [...]

direkt zum Buch Arnaud Delalande: Die Dante-Verschwörung auf deutsch erschienen: 2007

Trügerisches Licht der Nachtvon Juan Manuel de Prada

69° bei 6 Stimmen

Karneval in Venedig. Doch plötzlich fällt in der Nacht ein Schuss. Ein glänzender Gegenstand versinkt im trüben Wasser des Kanals. Der junge spanische Kunsthistoriker Alejandro Ballesteros wird zufällig Augenzeuge des Mordes an Fabio Valenzin, dem berühmt-berüchtigten Kunstfälscher. Hinter einer zersplitterten Fensterscheibe des verlassenen Palastes erblickt er gerade noch schemenhaft die Maske des Pestdoktors. So gerät er unfreiwillig in einen atemberaubenden Strudel von Ereignissen, obwohl er eigentlich nur in die Lagunenstadt gereist war, um Giorgiones rätselhaftes Gemälde "Das Gewitter", Gegenstand seiner Promotion, im Original zu betrachten. Unvermittelt findet sich Ballesteros in den Niederungen der venezianischen Gesellschaft wieder. Dort lernt er auch die außergewöhnliche Restauratorin Chiara kennen, deren magischer Anziehungskraft sich der Spanier nicht entziehen kann. Doch die rätselhafte Frau hütet ein Geheimnis, das mit Fabios Tod und einer grandiosen Fälschung in unmittelbarem Zusammenhang steht. Der Baske Juan Manuel da Prada ist 1997 in seiner spanischen Heimat geradezu gefeiert worden, erhielt er doch für "Trügerisches Licht der Nacht" (Originaltitel: "La tempestad") den Premio Planeta, den wichtigsten und höchst dotierten Literaturpreis Spaniens. Seit dem gilt er in seinem Land als "Wunderkind" und größtes literarisches Talent. Unumstritten ist, dass de Prada anspruchsvolle Romane in bildgewaltiger und poetischer Sprache schreibt. Reicht das aber aus, um ein breites Krimi-Publikum anzusprechen und gut zu unterhalten? Der Kunsthistoriker Alejandro Ballesteros ist nach Venedig gekommen, um das Thema seiner Doktorarbeit, Giogiones Gemälde "La tempesta", in Augenschein zu nehmen. Seine ganze akademische Laufbahn hat er damit verbracht, eine zufriedenstellende Interpretation des Bildes zu erarbeiten, da die Kunstwissenschaftler sich bisher auf keine Deutung einigen konnte. Kaum angekommen, wird der Spanier nicht nur mit eisigem Winterwetter und der düsteren Atmosphäre Venedigs konfrontiert, sondern auch noch Augenzeuge eines Mordes. Der berühmt-berüchtigte Kunstfälscher Fabio Valenzin stirbt von einer Kugel getroffen in Ballesteros' Armen. Gerade noch sieht Ballesteros eine Gestalt, die die Maske eines Pestdoktors trägt, weg laufen und einen glitzernden Gegenstand im brackigen Wasser der Lagune verschwinden. Der Tatort ist ein Palazzo, der von einem Amerikaner gekauft, aber entgegen den Auflagen nicht restauriert wurde, ein herunter gekommenes Gebäude dass von dem zwielichtigen Tedeschi bewacht und bewohnt wird.  Der ermittelnde Kriminalbeamte ist Nicolussi, ein kettenrauchender  Neapolitaner, der eine sehr eigenwillige Rechtsauffassung zu vertreten scheint und Tedeschi als den "üblichen Verdächtigen" in Haft nimmt Der spanische Kunsthistoriker Ballesteros wohnt zunächst in der dem Palazzo gegenüber liegenden Pension Albergus Cusmano. Diese Pension diente ebenfalls dem Kunstfälscher Valenzin als Unterschlupf, der Ermordete hinterließ dort einen geheimnisvollen, hermetisch verschlossenen silbernen Koffer, dessen Schlüssel nicht aufzufinden ist. [...]

direkt zum Buch Juan Manuel de Prada: Trügerisches Licht der Nacht auf deutsch erschienen: 1999

Schöner Scheinvon Donna Leon

69° bei 37 Stimmen

Nichts als schöner Schein – das denken sich wohl die Leute, wenn sie »la Superliftata« in der Calle begegnen. Brunetti aber merkt, dass sich hinter den starren Zügen von Franca Marinello Geheimnisse verbergen. Nicht anders als hinter den feinen Fassaden von Venedig: Den Machenschaften der Müllmafia auf der Spur, entdeckt Brunetti die Kehrseite der Serenissima. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Schöner Schein auf deutsch erschienen: 2010

Die dunkle Stunde der Serenissimavon Donna Leon

69° bei 133 Stimmen

Gerade hat Paola Brunetti ihre Vorlesung zum Ehrbegriff bei Edith Wharton beendet, da kommt eine ihrer Studentinnen, die junge Claudia Leonardo, mit einer Frage zu ihr: Ein dunkler Fleck in der Vergangenheit ihrer Familie läßt ihr keine Ruhe. Ihr Großvater wurde vor Jahren ehrenrühriger Geschäfte beschuldigt. Was könne man tun, um seinen Ruf wiederherzustellen? Paolas Mann kenne sich doch mit den Gesetzen aus. Noch bevor der Commissario und Paola herausbekommen haben, was hinter den Nöten des Mädchens steckt, ist Claudia tot. Verborgene Schatzkammern, Sammler, Agenten und üble Machenschaften: Brunettis Nachforschungen führen zurück in den Krieg, eine Zeit, über die auch sein eigener Vater und sein Schwiegervater, Conte Orazio, nie viele Worte verloren haben. Kollaboration und Schiebereien, edle Kunst und Spekulanten, die sich an ihr bereichern: In der dunklen Stunde der Serenissima sind jene am Werk, für die Schönheit käuflich ist. Spannend, atmosphärisch und bedrohlich: Commissario Brunetti nimmt es mit gefährlichen Gegnern auf, und die Schatten der Vergangenheit sind länger als er ahnt... Der elfte Fall für Commissario Brunetti beginnt mit etwas, dessen Fehlen ich im zehnten Fall noch kritisiert hatte; nämlich mit einem dieser Wortgefechte von Guido Brunetti und dessen Gattin Paola, von Brunetti liebevoll "Kaffeepredigt" genannt. Nach diesem Frühstück geht das Ehepaar wie gewohnt zur Arbeit. Paola zur Universität, wo sie als Dozentin für englische Literatur tätig ist, und Guido zur Questura in Venedig, wo er seinen Dienst als Polizeibeamter versieht. Zufälligerweise werden an diesem Tag beide im Dienst privat um Hilfe gebeten. Guido von einem alten Schulfreund, einem Geschäftsmann, der einen Laden gekauft hat und ihn umbauen will. Nachdem er 7 Monate auf die Genehmigung gewartet hat, wird ihm klar, dass er ohne ein saftiges Schmiergeld bei den Behörden noch jahrelang warten kann. Womit wir wieder bei einem der Lieblingsthemen der Brunetti-Reihe wären: Korruption in italienischen Amtsstuben. Brunetti kann dem Freund jedoch weder helfen noch ihm einen guten Rat geben. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Die dunkle Stunde der Serenissima auf deutsch erschienen: 2003

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: