Im Rücken des Nordwinds von Nicolas Freeling

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1983 unter dem Titel The back of the north wind, deutsche Ausgabe erstmals 1984 bei Goldmann.
Folge 7 der Henri-Castang-Serie.

  • New York: Viking, 1983 unter dem Titel The back of the north wind. 218 Seiten.
  • London: Heinemann, 1983. 218 Seiten.
  • München: Goldmann, 1984. Übersetzt von Gerhard Beckmann. ISBN: 3-442-05251-3. 287 Seiten.

'Im Rücken des Nordwinds' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Castang kam zurück in sein Büro, setzte sich mit düsterer Miene, stand auf und trank stehend einen Schluck Whisky. Dann setzte er sich, zog das Diktiergerät zu sich heran, legte eine Spule ein, atmete dreimal tief durch. Dann begann er auf das Band zu sprechen. » …Es handelt sich um ein Gebiet, das als Naturreservat und Vogelparadies gilt. Ein Förster machte die grausige Entdeckung. Es handelt sich um einen Plastikbeutel, der von Wildtieren aufgerissen wurde, und dessen Inhalt auf dem Boden zerstreut lag. Er besteht aus Fleischstücken, und nach den Hauptpartien zu urteilen, handelt es sich um menschliches Fleisch. Der Förster hat die Polizei benachrichtigt...«

Ihre Meinung zu »Nicolas Freeling: Im Rücken des Nordwinds«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Im Rücken des Nordwinds

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: