Das Traumschloss von Nicolas Freeling

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1968 unter dem Titel This is the castle, deutsche Ausgabe erstmals 1970 bei Ullstein.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 1950 - 1969.

  • New York: Harper & Row, 1968 unter dem Titel This is the castle. 218 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1970. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 188 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1990. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 188 Seiten.

'Das Traumschloss' ist erschienen als

In Kürze:

Über Mangel an Erfolg kann sich der Schriftsteller Dutheil nicht beklagen. Seine vielen gern gelesenen und oft übersetzten Romane brachten ihm genug Geld für ein Schloss mit großem Gutshof im französischen Jura ein. In selbst gewählter Distanz vom lauten Großstadttrubel residiert und arbeitet er dort, umhegt und verehrt von einem wohlversehenen Hausstand: verständnisvoll seine Frau Laura, aufmerksam die Söhne Daniel und Jean-Luc, für alles zuständig die zuverlässige Sekretärin Nora, und nicht zuletzt das spanische Gesinde. Einzig Veronique, die sehr geliebte Teenagertochter, widersetzt sich ihm. Trotzig und eigensinnig fordert sie den empfindlichen Vater heraus, gerade als wichtiger Besuch im Hause ist: Dutheils Verleger Sabatier und der amerikanische Journalist Thomasen, der den Schriftsteller interviewen will. Dutheil sieht rot. Vom Zorn gepackt züchtigt er das Mädchen, ja, er greift sogar zu seinem Gewehr – aber wird er schießen?

Ihre Meinung zu »Nicolas Freeling: Das Traumschloss«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Traumschloss

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: